Nokia stellt eigenen Messenger für Symbian vor

IMforNokiaIcon

Bei Nokias jüngster Ankündigung stellt man sich unweigerlich die Frage, wer von wem kopiert. Nachdem Apple nun mit iOS5 den Einzug von iMessage angekündigt hat, zieht auch der finnische Konzern nach und verspricht einen eigenen Nachrichten-Dienst „IM for Nokia“.

Dabei stellt sich unweigerlich die Frage: Warum jetzt, nachdem Apple einen Messenger-Dienst vorgestellt hat und nicht schon 2009, als RiM den „BBM“ ankündigte? Wie auch immer – was zählt ist, dass Besitzer von Nokia-Smartphones demnächst in den Genuss von kostenlosen IP2IP-Nachrichten kommen werden.

Anders als Apple bezieht Nokia führende Dienste wie MSN, Google Talk, den Yahoo! Messenger und MySpace IM mit in den Dienst ein. Leider ließ das Unternehmen offen, ob ein solcher Dienst auch für Windows Phone 7-Smartphones geplant ist – anzunehmen ist das allemal. [Jakob Ginzburg]

[via Nokia]

Tags :
  1. Wie kann man auch auf den Gedanken kommen sowas sei schon vorher in Entwicklung gewesen.. Nein, Entwickler schauen immer gemeinsam die glanzvolle Apple Pressekonferenz und überlegen, was sie am liebsten kopieren. :)

    Schön objektive News mal wieder!

  2. Langsam wird es echt penetrant.

    Informiert ihr euch überhaupt bevor ihr einen Beitrag schreibt? Es macht den Anschein, als würdet ihr nur andere Beiträge kopieren und 3-4 mal Apple dazu schreiben.

    Nur halbwegs informiert, aber Hauptsache 3 mal Apple verlinkt und kurz IOS erwähnt.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising