Die neue 35mm Lomo LC-Wide Kamera

051811_rg_LomoLCWide_03

Man kann so viele Filter in Instagram benutzen, wie man will, es ist und bleibt dennoch keine Kunst. Um richtige Kunst zu machen, benötigt man einen 35mm Film, zusammen mit der neuesten Lomo LC-Wide Kamera.

Das Gute an der Kamera ist, dass sie leicht und relativ unverwüstlich ist. Die Benutzung ist ein Klacks, wobei es trotzdem noch Dinge gibt, die man sich (wieder) aneignen sollte. Man hat die Möglichkeit zwischen drei Bildformaten auszuwählen: Vollformat, Halbformat und quadratischem Format.

Außerdem hat man unbegrenzte Mehrfachbelichtungen mit faszinierender Vignettierung, unglaublicher Farbsättigung und einem super Kontrast.

Die LC-Wide besitzt ein 17mm Minigon 1 Ultra-Weitwinkelobjektiv, eine automatische Belichtung und einen schnellen Zonenfokus. Dazu gibt es noch ein Fernauslöser- und Stativgewinde für Langzeitbelichtungen.

Die Kamera ist für jede Art von 35mm Film geeignet, wobei es bei manchen mehr Vignette gibt und andere dafür eine bessere und natürlichere Farbwiedergabe haben.

Der einzige Nachteil ist hier der Preis, der bei 349 Euro liegt. Für das Geld kann man sich schon fast eine DSLR Kamera für Einsteiger kaufen. Wenn man noch die Kosten für die Filmentwicklung dazurechnet, ist es wirklich ein teures Hobby.[Kat Hannaford/Helene Gunin]

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising