Kurztest: HTC Evo 3D mit ziemlich miesem 3D

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Mit dem Evo 4G hatte HTC ein richtig cooles Smartphone am Start. Der um 3D-Funktionen ergänzte Nachfolger kann da doch nur noch besser sein, oder? Weit gefehlt!

Vorteile

Das Evo 3D ist mehr oder weniger das gleiche Gerät wie das 4G, aber ein Jahr jünger und dem entsprechend schneller. Schuld daran ist die auf 1,2 GHz getaktete Dual-Core-CPU vom Typ Snapdragon, die – vielleicht auch dank Gingerbread – so richtig Fahrt aufnimmt. Menüs, Videowiedergabe – alles fühlt sich wunderbar flüssig an. Die Kamera zeichnet 720p Video in 2D und 3D auf. Außerdem finden sich ein 4,3-Zoll-Display mit 960×540 Pixeln und eine gummierte Rückseite auf der Ausstattungsliste. Die Kamera lässt sich über einen dicken Knopf fokussieren und auslösen – so muss das sein.

Nachteile

Das Evo 3D ist das erste Handy, das mir buchstäblich in den Augen brennt. Das 4,3 Zoll große 3D-Display funktioniert natürlich ohne 3D-Brille, es verwendet die selbe, auto-stereoskopische Technik wie das Nintendo 3DS. Mit einem Unterschied: Bei Nintendo macht es Spaß, das Display zu betrachten, beim Evo bekomme ich sofort Kopfschmerzen und musste weggucken. Noch dazu ist der 3D-Effekt nicht besonders gut, den man mit der integrierten Kamera erzeugen kann. Man muss sich so viel Mühe geben, das Motiv richtig ins Bild zu setzen, dass die Verwendung einfach keinen Spaß macht.

Nun lässt sich der 3D-Modus abschalten und HTCs Gingerbread-GUI bietet ohnehin keine entsprechenden Effekte. Aber dann ist das Evo 3D kaum mehr als ein etwas flotterer Aufguss des 4G mit einem etwas moderneren Betriebssystem. Wer behauptet, HTC hat ein ganzes Jahr Weiterentwicklung des 4G mehr oder weniger verschenkt, der liegt meiner Meinung nach nicht völlig daneben. [Tim Kaufmann]

Tags :
  1. Man kann nur hoffen das dieser ganze 3D-Hype bald wieder abnimmt… 2D reicht mir völlig aus, und da bekomme ich nach einer Stunde keine Kopfschmerzen vom betrachten

    1. Da rechne ich eher nicht mit. Das ganze hypen wird eher noch schlimmer. Aber ich kann verstehen, was du meinst. Ich hab schon im Kino mit den Brillen immer Probleme und mich nervt es ehrlich gesagt ziemlich, dass jetzt fast alle Filme in 3D gedreht werden.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising