LEGO lässt das längste Exemplar aller Zeiten vom Stapel

super-star-destroyer

Gigantische 1,22 Meter ist der Super-Sternenzerstörer Executor groß, und somit das längste Spielzeugset, das Lego jemals veröffentlicht hat.

Nicht nur die Länge, auch das Gewicht ist mit 3,6 Kilogramm massig ausgefallen. Es besteht aus insgesamt 3,152 Bausteinen. Unter einem abnehmbaren Teil ist die Kommandobrücke verborgen, wo diverse Mini-Figuren eingesetzt werden können – etwa der Herr der Schiffs, Darth Vader.

Der Gigantismus hat leider auch seinen Preis: Satte 400 US-Dollar kostet das Teil, das ab dem 1. September verfügbar sein wird.

[CNET]

Tags :
  1. 1,22 meter, 3,6 kg Legosteine. Deswegen ist es so teuer!

    Zusammenbauen würd ich das Ding auch mal gerne, danach könnte es auch jemand anderes haben ;)

    1. Das ist quatsch.
      1kg Kunststoff is man mit 1-2€ dabei, und das gießen von ein paar klötzchen wird auch nicht sonderlich teuer sein, zumal sie ja eine einfache Form haben.

      Teuer ist einzig und allein der Name Lego an der ganzen Sache

      1. Wie kommst du drauf, dass der Kunsttoff 1-2€ kostet??? Der Kilopreis liegt bei ca 25€ und dann hast du lediglich ein kleines ungefästes oder gegossenes Klötzchen

  2. Wahrscheinlich ähnlich schwer zu bekommen, wie der Todesstern, den gibts/gabs auch mal offiziell, aber dann doch fast nur auf ebay für unendlich viel Geld.

  3. Also ich habe den Todesstern auch für ähnlich viel Geld (auch etwa 400€ glaub ich) hier in nem Laden in Aachen mal gesehn. Aber da war ja der Preis gerechtfertigt, weil >20 Figuren dabei warn !!11elf

  4. Warum werden meine Beiträge hier gelöst??

    Habe lediglich geschrieben, dass es den Todesstern bei Lego in online Shop für 499€ zu kaufen gibt.

  5. Naja der Preis ist schon gerechtfertigt immerhin verdient an dem ding Sowohl Lego als auch George Lucas. Wäre das ding nicht von Star wars dann würde das ding bestimmt nur die häfte kosten.

  6. Saturday morning, February 25 featured Pat Cash vs. Krickstein. Cash won the junior titles at Wimbledon plus the US Open in 1982 and started to 1983, while he had become the youngest player to try out in a Davis Cup final. He won the decisive singles rubber against Joakim Nystrm as Australia defeated Sweden 32 to claim the cup and won Wimbledon later. Cash defeated Krickstein 26, 63, 108.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising