Sega wurde gehackt: 1,3 Millionen Daten gestohlen

1up-sega-dubstep-remix-original

Die Hacker-Angriffe auf Netzwerke von Spielen und Spiele-Herstellern geht weiter. Nun hat es Sega getroffen. 1,3 Millionen Nutzerdaten haben die Hacker erbeutet.

Zugegeben, es sind „nur“ 1,29 Millionen Datensätze, bestehend aus Nutzernamen, echtem Namen, Geburtsdatum sowie Kennwörtern, dennoch ist die Angelegenheit ernst zu nehmen. Das macht auch die Hackergruppe LulzSec, die Sega sogar eine Kooperation angeboten hat, um die „bösen“ Hacker aufzuspüren. Die Sympatie von LulzSec gegenüber Sega begründen die Hacker mit der Liebe zum Dreamcast.

[via ITespresso.de]

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising