Was passiert wenn 300 Fotos von einer Sportveranstaltung zu einem verschmolzen werden?

DW

Genau das macht Peter Langenhahn. Bei einem Event nimmt er circa 3000 Fotos auf, sortiert 300 gute aus, und verschmilzt sie binnen drei Monaten zu einer 100 Gigabyte großen Bilddatei.

Die Ergebnisse sehen extrem cool aus. Nach Angaben des Erfinders wird eine Sportveranstaltung so in ein total anderes Licht gerückt, und man entdeckt Sachen, die einem sonst nicht aufgefallen wären.

Jemand sollte das mit einem HD-Video machen.Sofort. [Jesus Diaz/Jens-Ekkehard Bernerth]

Tags :
  1. Wo gibt es dieses Foto zu sehen? Also zumindest Ausschnitte.
    Handelt es sich um ein Foto in einer unheimlich hohen Auflösung oder wieso sind es 100 GByte!?

    Mehr Infos!

  2. aha…
    ….100 Gigabyte bilddatei….warum is die denn so groß nur wenn man Bilder mit ein ander verschmelzt? dann ändert sich die größe doch nur maginal?

  3. Schön und gut das ganze, aber wo ist die Quelle bzw. der Link zu dem Bild?

    und wenn ein 100 GB Bild dabei rausgekommen ist, müsste jedes Foto der 300 ca.
    350 MB groß sein, das wäre eine auflösung von 10.000 x 10.000 ca. pro Bild.

  4. Wenn Fotos „übereinander gelegt“ werden,
    dann wird für jedes Pixel der Median, bzw.
    das Arithmetische Mittel gebildet.
    Am Ende hat man nur EIN Bild, dass
    eben nur die Größe von EINEM Bild hat.
    Wie ihr hier auf 100GB gekommen seit
    ist mir unklar….

    Selbst wenn man die MB zusammen
    zählen würde, wären das NIE 100GB

    (1x Foto zB. 4MB
    4MB mal 300 = 1200MB)

    1. Naja gehe mal von einer etwas besseren auflösung aus sagen wir es sind wirklich große Fotos bei 12 MB -20MB dürfte der Durchschnitt sein bei heutigen Spiegelreflex.
      300 x 20 = 6000MB also ungefaire 6 Gb grob gesagt.
      aber das Foto wäre dann auch nur so groß wenn man die Bilder Raster mäßig Fotografiert und dann an den Kanten Übereinander legt.

  5. @all: Überfordert damit, die Site eines deutschen Fotografen zu finden, der im Artikel namentlich erwähnt ist?

    Von „Übereinanderlegen“ (Merging) ist dort nicht die Rede, sondern von Verschmelzen (Stitching). Wenn man schon klugsch***** möchte, sollte man vielleicht vorher das Hirn einschalten. Dann fällt eventuell auf, dass mit der Gigabyte-Angabe nur die Gesamtgröße der Rohdaten gemeint sein kann. Zum Vergleich Rohdaten – Gigabyte – Gigapixel einige Panoramabilder:

    http://www.gigapixel-dresden.de/dresden26GP
    http://www.360cities.net/london-photo-de.html
    http://www.paris-26-gigapixels.com/index-en.html

    Oma Google und Tante Wikipedia helfen ansonsten gerne weiter:
    „Ist bestimmt ihr erstes Mal im Web?! Kann ja mal vorkommen.“

  6. Er hat es wahrscheinlich nicht als Gesamtbild fotografiert.
    Er hat wohl nur kleine Ausschnitte des Gesamtbildes fotografiert, dann zusammengefügt. Also z.B. nur eine Person, oder nur eine Ecke des Bildes. Zusammengefügt kann das Bild dann schon 100 Gigabyte groß sein.

  7. 100 GB sind stark unrealitisch, eher 100 MB das ist auch schon ne menge, wie soll man denn 100 GB öffnen, bis das geladen ist dauert es stunden :P

    Außerdem wo sind die Quellen, so ist es auf keinen Fall Seriös…

  8. Also, gehen wir mal von 12 Megapixeln aus. solch ein Bild mag vielleicht als JPG nur ein paar MB groß sein, in Photoshop benötigt es jedoch bereits 34,3 MB Arbeitsspeicher als RGB mit 8 BIT/Kanal Farbtiefe. Bei 16 BIT sind es bereits 68,5 MB. Legt man nun 300 dieser Bilder als Ebenen in Photoshop übereinander um diese zu bearbeiten käme man bei 8 BIT auf 10290 MB. Natürlich theoretisch… Das ist viel, aber keine 100 GB.
    100 GB sind 102400 MB
    102400 MB : 300 Ebenen wären 341,3 MB pro Ebene
    was in Photoshop 13375 x 8907 Pixeln entspräche
    Wir hätten es also mit einer Photoshopdatei zu tun, die aus 300 Ebenen (ohne transparente Bereiche) in einer Auflösung von 119,1 Megapixeln bei 8 BIT RGB Farbtiefe besteht…
    Recht unwahrscheinlich…
    Und selbst dann gälten die 100 GB nur für die Menge an Arbeitsspeicher, welche Photoshop benötigen würde – nicht für das zusammengerechnete Foto…

  9. Da hat wohl einer aus Marketinggründen die Photoshop-Dateigröße genommen… wobei… da müssten wohl alle 3000 bilder drinn sein.

  10. Das Beste ist „Erfinder“. Entweder ist der „Erfinder“ der der diesne Beitrag geschrieben hat oder der Autor hat noch nie in einer Snow/Skateboard Zeitsachrift geblättert geschweige denn Fotoportale besucht…

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising