Apple auf dem Weg zum Monopol

apple

Laut PC Mag wurde Apple ein grundlegendes Patent zugesprochen, das den gesamten Markt für Multitouchscreen-Geräte beeinflussen könnte.

Darin geht es darum ein Gerät, wie ein Smartphone oder ein Tablet, über ein Multitouch-Interface bedienen zu können. Der Antrag dazu wurde bereits vor vier Jahren eingereicht.

Die dort enthaltenen Bedienhinweise, wie die Steuerung von Web-Inhalten und das Abrufen von Informationen, sind natürlich auch für andere Smartphone-Hersteller relevant. Denn es ist schwer die gängigsten Steuerungsfunktionen für sein eigenes Produkt zu verwenden, wenn Apple sich diese nun offiziell patentieren ließ.

Dadurch bekommt Apple die Macht entweder die Konkurrenz durch Klagen vom Markt zu vertreiben oder gegen Gebühren Lizenzen auszustellen und noch mehr Geld einzuheimsen. [Kwame Opam/Helene Gunin]

[via PC Mag]

Tags :
  1. wenn dem wirklich so ist, dann sind die anderen am arsch…is auch net grade so toll…
    des könnte böse für einige unternehmen werden oder teuer je nach dem wieviel sie bereit sind zu zahlen…

  2. da kann ich gurkensenf nur beipflichten.
    ich verstehe diese patentpolitik der ammis auch nicht.
    als hätte apple multitoch erfunden….das doch n witz

    pfui…. kann ich da nur zu sagen

  3. Wann lässt sich Apple die Atmung patentieren ? Pro Atemzug bekommt Apple dann 1 Ct. Da gibts dann bestimmt auch ein Symbian & Android App für…

  4. Wie kann sowas bitte möglich sein ? Gibt es niemanden, der sowas reguliert ? Demnächst lassen die sich das Atmen und den gang zum Klo mit allen im Zusammenhang stehenden Handlungen Patentieren ? Echt unglaublich sowas.

  5. Wie kann sowas sein ?! Demnächst lassen die sich das Atmen und den Gang zum Klo patentieren ? Wieso ht auf sowas denn niemand ne Hand ?! Unglaublich…

  6. vielleicht sollten die das patentrecht für software und elektronik-schnickschnack mal überarbeiten.
    patentverfall nach 20 jahren war vielleicht vor 50 jahren mal angebracht, aber heute wären so 2-5 jahre eher sinnvoll.
    und softwarepatente garnicht, das nervt eh nur!

    1. Softwarepatente gibt es auch nicht man kann an sich jede software kopieren man brauch nur denn quellcode der aber von den Entwicklern versteckt wird…btw

      1. Blödsinn!!
        Die Tatsache, dass es in Europa (eigentlich) keine Softwarepatente gibt, und sich Algorithmen nicht schützen lassen hat ÜBERHAUPT NICHTS damit zu tun, dass sowohl der Quellcode als auch fertige Programme selbstverständlich urheberrechtlich geschützt sind (Copyright) und zwar vom Moment der Schöpfung an. Automatisch! Ohne dass man irgendetwas anmelden müsste!

        Und die Nichtpatentierbarkeit gilt nur für Algorithmen (also irgendwelche Sortierverfahren oder so). Sobald es um ein Gerät oder eine Vorrichtung geht (z.B. eine neuartige Bedienung o.ä.) greift selbstverständlich auch wieder der Patentschutz.

  7. hey ihr müsst mir alle geld zahlen. ich hab nähmlich das patent fürs „in ein kommentarfeld ein kommentar schreiben“ bekommen. ;-)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising