Paul, der schusselige Roboter-Künstler

screenshot_12

Die neueste Gesichtserkennung und supergenaue Servomotoren ermöglichen Robotern, ziemlich genau zu zeichnen, was sie "sehen". Aber bleibt da nicht die Kunst auf der Strecke? Die seelenlosen Bilder sollen nun mit einem absichtlich unpräzise arbeitenden Roboter aufgehübscht werden.

Paul wird der Roboter von seinem Entwicker genannt. Der Ingenieur Patrick Tresset hat ihn darauf getrimmt, nicht besonders präzise zu arbeiten. Deshalb wurden billigste Servomotoren verwendet und nicht etwa die hochpräzisen Modelle, die es für die Industrie gibt.

Tresset erzählte Co.Design, dass sein Ziel ist, Roboterinstallationen zu erschaffen, die Menschen nicht zeigen, dass sie schlechter als Roboter sind, sondern dass Roboter manchmal viel zu genau sind. Roboter, die manchmal Fehler machen, sind viel interessanter. [Andrew Tarantola / Tim Kaufmann]

[Via FastCoDesign]

YouTube Preview Image
Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising