Electronic Arts neues Hacker-Opfer

electronic-arts[1]

Ich frage mich, was noch passieren muss, damit große Unternehmen mehr in ihre IT-Sicherheit investieren. Electronic Arts ist das jüngste Opfer der großen Serie von Datendiebstählen.

Die Cracker sollen dabei Telefonnummern und E-Mail-Adressen von EAs Servern kopiert haben. Kreditkartennummern und ähnliche sensiblere Daten sind laut EA nicht von dem Angriff betroffen. Im einzelnen handelt sich um Daten, die den Spielern von „Neverwinter Nights“ zuzuordnen sind. Obwohl die Passwörter offiziell nicht betroffen sind, sollten die Spieler trotzdem besser ihr Passwort ändern.

Ich hoffe all diese Vorfälle regen bei anderen Unternehmen dazu an, alle personenbezogenen Daten besser zu schützen um nicht auch Opfer von peinlichen Datendiebstählen zu werden. [Klaus Deja / Adrian Covert]

[via Reuters]

Tags :
  1. HAAALLOO,
    das sind alles „Nur“ 1und 0
    ins Buchstaben „Nur“ einsen und nullen …..
    Die Jungs lachen doch über sämtliche Sicherheitssysteme.
    Kein Kopierschutz auf Game-CD/DVD Bluray Musik-CD/DVD Bluray
    ist noch nicht geknackt worden…. so what???

    Man man seid doch mal Realistisch *Kopfschüttel*
    Da wird wohl nicht viel zu machen sein in Punkto „Sicherheit“ ;-)

    Ist genauso Sicher wie ein AKW, absolute Sicherheit gibt’s nicht. Punkt

    Schöne Grüße

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising