Mann initiiert Internetkampagne, um seine Gitarre zurückzubekommen

screen_shot_2011-06-24_at_5.40.27_pm

Viele dürften schon mal Opfer eines Diebstahls geworden sein. Aber ein Kerl aus Vancouver war so angepisst, dass seine Musikausrüstung geklaut wurde - inklusive einer 1953 Gibson Les Paul Gitarre, die er seit 43 Jahren besaß - dass er eine umfassende Internetkampagne startete, um sie zurückzubekommen.

Maurice hat sich dabei eine vielseitige Strategie ausgedacht. Nicht nur, dass er eine Page dafür ins Netz gestellt hat, er hat auch ein Posting in der Kleinanzeigenbörse Craigslist verfasst, ein Interview mit der kanadischen Radiostation CBC geführt und eine Facebook-Seite eingerichtet, die über 2500 Follower hat.

Warum soviel Aufwand für das Musikequipment? Nun, die Ausrüstung ist zum einen 50.000 Dollar wert ist, zum anderen hat Maurice auch einige Zeit damit verbracht, das gute Stück zu modifizieren. Seine Les Paul hat also eine große persönliche Bedeutung für ihn.

Verdammte Axt, hoffentlich bekommt er sein Zeug wieder. [Adrian Covert/Jens-Ekkehard Bernerth]

[Craigslist via Facebook via Maria Popova
]

Tags :
  1. Eine aus 1953 Gibson Les Paul Gitarre ist ein Vermögen wert!!!
    Die Dinger sind ohnehin schweine Teuer, da ist ein verlorens iPhone ja ein Witz gegen.

    und auf Facebook sind es keine „Follower“ sondern „Fans“

    und so etwas umgangssprachliches wie „angepisst“ würde ich auch nicht unbedinngt in so einen Beitrag schreiben (‚er war so dermaßen‘ sauer würde eher passen)

    1. Danke Tyler, jetzt wissen wir wie der Beitrag aussehen würde, wenn du den geschrieben hättest. Zum Glück hast du den Beitrag nicht geschrieben, du Idiot!

  2. Wieso kann ich Gizmodo US absolut nicht mehr erreichen? Werde von us.gizmodo.com, blog.gizmodo.com und ca.gizmodo.com automatisch auf gizmodo.de umgeleitet.

  3. „Verdammte axt“?!? Sein „Zeug“?!?
    Es stimmt, man soll menschen
    nicht nach dem alter beurteilen sondern nach dem können. Beim autor ist nichts von beidem vorhanden…

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising