Eine gute Idee: Tablet für Kinder

leappadpadpad

Hat schon einmal jemand gesehen, wie schnell kleine Kinder mit iPads umgehen können? Sie kapieren das Funktionsprinzip rasend schnell und sind davon fasziniert. LeapFrog will auf diesen Zug aufspringen und bietet ein Tablet speziell für Kinder an.

Das LeapPad ist natürlich nicht so gut wie ein iPad, dafür kostet es aber auch deutlich weniger, ist in eine stabile Plastikhülle eingebaut und außerdem gibt es 100 kindgerechte Spiele auf Kassetten. Dazu kommen Bücher Anwendungen und Videos. Wer seinen Kleinen nicht unbedingt ein teures iPad anvertrauen will, der sollte sich das LeapPad einmal ansehen.

Das LeapPad ist mit 2 Gbyte Speicher, einer Kamera mit Videofunktion, einem Mikro und einem 5-Zoll-Touchscreen ausgerüstet. Es funktioniert sowohl mit Stift als auch mit den Fingern. Es kostet 100 US-Dollar und soll in den USA im August auf den Markt kommen. [Casey Chan / Andreas Donath]

[Via Venture Beat]

Tags :
  1. coole idee, aber etwas kleiner bildschirm. Und mit was werden die spiele ausgeführt KASSETTEN????? so wie ein gameboy oder wie soll man sich das vorstellen?

    1. Nein, das sind sicher Magnetbänder! *augenroll* Für Kinderhände und dem Alter entsprechend angepasste Minispiele sind 5 Zoll Displaygröße vollkommen ausreichend. Immerhin muss das Ding auch robust genug sein.

  2. Naja, ich weiß nicht. Also, meine kleinen (5 + 2) können mit iPad und iPhone wirklich gut umgehen, ich war erstaunt, wie schnell sie das lernen. Ein eigenen „Kinder iPad“ nun zu kaufen halte ich für unnötig. Ich bevorzuge natürliche Spiele wie Nachlaufen, Verstecken usw. Ab und zu, wenn Papa Ruhe braucht, bekommen sie für 15 Minuten ein iDingsBums.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising