Justin Timberlake könnte bald das Weinen anfangen

jtmyspace

Erfahrung mit der Materie hat er ja. Ein bißchen. Vielleicht. Immerhin spielte er im Film "The Social Network" einen Entrepreneur, der in das soziale Netzwerk investierte und ein gutes Geschäft damit machte. Ob das für Justin Timberlake als neuer Teilhaber von MySpace auch so laufen wird, muss sich zeigen.

Es ist nicht bekannt, wieviel Geld Justin in das marode Portal gesteckt hat. Insgesamt wurde MySpace für lumpige 35 Millionen US-Dollar an eine Investorenfirma namen Specific Media verkauft.

Das Portal soll künftig zur Anlaufstelle für Live-Konzerte, Musik und Videos werden. [Sam Biddle/Jens-Ekkehard Bernerth]

[Mashable, ITespresso.de]

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising