WLAN-Technologie: Akkulaufzeit kann verdoppelt werden

800px-WiFi_Logo.svg

Moderne Smartphones werden von Prozessoren mit mehreren Kernen angetrieben, haben große und helle Bildschirme und beherrschen alle möglichen Funktechnologien - besonders letzteres zieht ordentlich am Akku. Das könnte sich aber schon bald ändern.

Forscher der Duke-Universität haben ein Sleepwell genanntes Verfahren entwickelt, mit dem WLAN-Netzwerke effektiver abgetastet werden können. Dabei wurde darauf geachtet, die bestehenden Standards einzuhalten.

Die Forscher hatten herausgefunden, dass es beim Austausch von Daten über das WLAN oft zu Staus kommt, da selten nur ein Nutzer im Funknetzwerk unterwegs ist. Mehrere Nutzer behindern sich jedoch gegenseitig – das bremst Datentransfers aus und kostet Strom. Helfen soll nun Sleepwell, mit dem bei besonders hoher Netzauslastung keine Daten bezogen werden, sondern gewartet wird, bis die Datenautobahn wieder frei ist. So sollen alle Geräte im WLAN schneller an ihre Daten kommen und das auch noch akkuschonender als bisher. [Jakob Ginzburg]

Tags :
  1. Sorry das zu sagen, aber das ist schon seit Jahren bekannt und auch die sehr viele heutige W-Lan Protokolle nutzen diese Methode schon!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising