Incase iPad Lounge verwandelt das iPad in einen kleinen Sack

loungecasefplightning

Als ich mein Testexemplar des iPad Lounge Case' erhielt, da dachte ich zunächst an einen verspäteten Aprilscherz. Dann habe ich es einfach benutzt. Auf dem Tisch, im Bett, auf meinem Bauch, den Knien - überall. Und habe es nie abgenommen.

Was mir daran gefällt

Die Rückseite ist mit Kügelchen gefüllt, ähnlich wie ein Beanbag für Fotografen. Das Material erinnert an typischen Sweatshirt-Stoff. Verwendet man die Hülle als Ständer, dann lehnt sich das iPad einen Tick weiter zurück als bei Apples Smart Cover. Ihr könnt die Kombination aus iPad und Case bequem irgendwo hinpacken und könnt Euch nahezu sicher sein, dass sich jedesmal eine vernünftige Position ergibt. Das iPad versinkt in dem Sack. Von der schlanken Eleganz bleibt so nicht viel übrig. Aber das ist nichts schlechtes, im Gegenteil: So wird das iPad zu einem kleinen Möbelstück.

Was mir nicht gefällt

Für unterwegs ist das Case nicht zu gebrauchen – in etwa so, als würde man sein Kopfkissen mit auf Reisen nehmen. Außerdem ist es extrem fummelig, das iPad aus dem Case zu entfernen. Außerdem muss man sich um den Schutz des Displays gesondert kümmern, da dieser kein Teil des Case ist.

Das Incase iPad Lounge Case kostet 60 US-Dollar. [Casey Chan / Tim Kaufmann]

[Via Goincase]

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising