Intel drängt Hersteller zur Produktion ultradünner Ultrabooks

ux21

Intels Ultrabook-Segment soll Ende 2012 groß einschlagen, dank Ivy Bridge, Thunderbolt und einem Kampfpreis von unter 1.000 Dollar. Jedenfalls wenn man Intel glaubt. Digitimes berichtet, Intel buhle intensiv um die Hardware-Hersteller. Vierzig Prozent von ihnen sollen Ultrabooks herstellen, wenn es nach dem Chip-Giganten und Digitimes geht.

Ob das gelingt muss sich noch zeigen. Gut möglich, dass Intel die Preise für die Chipsätze zusätzlich senken muss, um Hersteller vom Ultrabook-Projekt zu überzeugen. Bislang ist nur bekannt, dass Asus ein Ultrabook vorstellen will – und zwar schon ab September. Da Ivy Bridge dann noch längst nicht erhältlich ist, kann es außer dem Namen kaum etwas mit dem zu tun haben, was Intel als Ultrabook bezeichnet. [Kat Hannaford / Tim Kaufmann]

[Via Digitimes]

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising