Toshiba bringt 3D-Notebook ohne Brillenzwang

toshiba-qosmio-f750-800x800px

Mit dem Qosmio F750 bringt Toshiba sein erstes Notebook auf den Markt, dessen Display 3D-Inhalte darstellen kann, für die der Anwender keine Brille braucht. Es werden Bilder mit unterschiedlichen Perspektiven für das rechte und das linke Auge des Nutzers erzeugt, wobei die Webcam dessen Position erfasst, so dass bei Bewegungen des Nutzers das Bild angepasst werden kann. Das Notebook soll 1649 Euro kosten und eine Hybrid-Festplatte mitbringen, die 500 GByte fasst und 4 GByte Flash-Speicher bietet, in dem Daten für schnellere Zugriffe vorgehalten werden können. Mehr dazu bei ITespresso.de.

Tags :
  1. Ich frag mich inzwischen wirklich warum ich noch auf Gizmodo surfe.

    Andauernd steht drunter Mehr dazu bei ITespresso.
    Wenn ich bei ITespresso nachschauen wollen würde, dann würde ich direkt da hin surfen und mir nicht vorher Gizmodo ansehen.

    Bitte schreibt doch künftig alle Infos in EURE News und verweist nicht dauernd auf andere Seiten, sonst wandern alle zu den Seiten ab und ihr steht sichtilich doof da.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising