iChromy Browser für das iPad sieht aus wie Chrome

ichromy

Der Browser iChromy ragt aus der Masse der iPad-Browseraufsätze heraus - sowohl im Aussehen als auch bei den Funktionen. Die App soll Googles Browser Chrome nachahmen und ermöglicht unter anderen mit dem Privatmodus Surfen ohne Spuren auf dem iPad zu hinterlassen, enthält eine Omnibox und bietet Tabs.

iChromy ist keine offizielle Chrome-Ausgabe von Google für das iPad. So etwas dürfte auch nicht so schnell kommen, weil es ziemlich viele Javascript-Restriktionen unter iOS gibt. Aber iChromy ist eine gute Alternative zum standardmäßigen Safari auf dem iPad.

Die Omnibox dürfte dabei die wichtigste Änderung sein. So kann man in einer einzelnen Zeile sowohl URLs eingeben als auch Suchanfrage für Google formulieren. Beim Safari für iOS sind es hingegen zwei getrennte Eingabefelder. Auch die Tabs sind natürlich sehr hübsch – aber soviel sei verraten: Mit iOS 5.0 kommen auch ganz regulär Tabs auf euer iPad.

iChromy ist kostenlos über den iTunes App Store zu beziehen. [David Galloway / Andreas Donath]

[Via iTunes App Store, NirmalTV, Lifehacker]

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising