Wird Android zur Goldgrube für Microsoft?

android_logo-300x225

Microsoft versucht derzeit ein Lizenzabkommen mit Samsung abzuschließen, das dem Software-Konzern 15 Dollar pro Android-Gerät bescheren könnte. Ähnlich Deals hat man auch mit anderen Herstellern oder ist dabei, sie auszuhandeln. Auf diese Weise würde Microsoft weit stärker vom Android-Boom profitieren als bislang. Immerhin verkaufte sich allein das Galaxy S II binnen 55 Tagen drei Millionen Mal.

Geht man davon aus, dass 2015 fast eine Milliarde Smartphones pro Jahr verkauft wird und auf mehr als 45 Prozent von diesen Android läuft, wovon zumindest die Analysten von IDC ausgehen, könnte Microsoft ein hübsches Sümmchen verdienen – selbst wenn man nicht mit allen Herstellern von Android-Geräten Lizenzabkommen aushandeln kann. Doch mit vielen Hersteller hat man sich bereits geeignigt, mit HTC im vergangenen Jahr und mit Wistron, Onkyo, Velocity Micro und General Dynamics Itronix erst in den letzten Wochen, so dass der Druck auf die verbleibenden Hersteller wächst. Auch Samsung ist nicht abgeneigt und versucht lediglich, die Höhe der Lizenzzahlungen auf 10 Dollar pro Android-Gerät zu drücken.

[Mehr dazu bei ITespresso.de]

Tags :
  1. Ich vermute mal,dass Microsoft dann deutlich mehr Geld mit Android-Phones verdient,als mit den eigenen Windows Phone 7 – phones xD

  2. Vielleicht sollte ich dann mit apple verhandeln und 1 euro pro verkauftem iphone bekommen?
    Liebes gizmodoteam, welche gegenleistung bringt microsoft?!?

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising