Bitte kein Feuerwerk durch Kaffeemühlen quetschen. Danke.

feuerwerk-workshop-id89064[1]

Ein junger Mann aus Colorado kam auf die glorreiche Idee, einen Haufen Knallkörper durch eine Kaffeemühle zu quetschen, um aus dem Resultat einen riesigen Böller zu formen. Irgendwie funktionierte das ganze nicht so, wie er es sich vorgestellt hat. Stattdessen flog ihm die gesamte Maschine um die Ohren.

Der 19 Jährige erholt sich derzeit von seinen schweren Verbrennungen, die er durch sein Experiment erlitten hatte. Der gerade erwachsene Pyromane hatte Glück mit dem Leben davon gekommen zu sein.

Die Feuerwehr vermutet, dass die Kaffemühle genug Reibung verursacht hat, um solch eine enorme Explosion auszulösen. Klingt einleuchtend.

Der Hersteller der Kaffeemaschine zieht vermutlich bereits seine Anwälte zusammen, um sich gegen den kommenden Rechtsstreit wegen fehlender Feuerwerkswarnhinweise zu wappnen. [Klaus Deja / Casey Chan]

[via Denver PostFark]

Tags :
  1. Hahahah was ein IDIOT! Wer is denn bitte so dämlich?

    und „Der Hersteller der Kaffeemaschine zieht vermutlich bereits seine Anwälte zusammen, um sich gegen den kommenden Rechtsstreit wegen fehlender Feuerwerkswarnhinweise zu wappnen. “ is ja wohl sehr geil Herr Deja ;D hahaha

    1. In den USA geht sowas! Da gibts angeblich auch Warnsticker an Kinderwägen. Was wohl draufsteht? Man soll das Kind rausnehmen bevor man den Kinderwagen zusammenklappt…

  2. so ein schwachsinn das man in den usa wegen dem mist verklagt werden kann, wegen solch einer dummheit.

    man kann doch nich davon ausgehn das menschen die sooo dumm sind, überhaupt in der lage sind eine kaffeemühle zu benutzen

  3. Pyromane stimmt doch?! „Der Hersteller der Kaffeemaschine zieht vermutlich bereits seine Anwälte zusammen, um sich gegen den kommenden Rechtsstreit wegen fehlender Feuerwerkswarnhinweise zu wappnen.“ In den USA leider durchaus verständlich und sinnvoll.

  4. Das mit dem Pygmäen ist einfach schrecklich. Von denen gibt es nur noch ganz wenig. Ich hoffe, dass die Anwälte auch von der Kaffemühle auch mit dem Hersteller der Böller zusammen ziehen und das mit den Feuerwerks-hinweisen auf beides schreiben. „In den USA leider durchaus verständlich und sinnvoll.“, ja aber das kann hier auch passieren.

  5. Solche blöden Ideen u. die passenden Produkthaftungsgesetze scheinen hauptsächlich auf einem bestimmten Erdteil vorzukommen. Naja, wenn man in der Schule nur lernt wie Coke u. burger geschrieben werden…Kann man nur hoffen, daß der am roten Knöppel genug frische Gene hat…

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising