HDMI-Gruppe will den Verkauf von Mini-DisplayPort-zu-HDMI-Adaptern stoppen

hdmi-displayport-728-75

Keine rosigen Aussichten für Besitzer von MacBooks. Nach Angaben von TechRadar wollen die Verantwortlichen hinter der HDMI-Spezifikation die Adapter, die beispielsweise von Apple verwendet werden, aus dem Verkauf nehmen.

Laut der Gruppe müssen bestimmte Voraussetzungen erfüllt sein, damit Kabel den HDMI-Spezifikationen entsprechen. Dazu zählt auch die Vorgabe, dass ein Kabel an beiden Enden einen HDMI-Stecker aufweisen muss. Da es bei den Adaptern von Apple und vielen Zubehörherstellern nicht der Fall ist, konnten die Adapter nicht getestet und auch nicht lizenziert werden.[Jakob Ginzburg]

[via techradar]

Tags :
    1. Finde, dass dieses vorgehen irgendwie nicht ganz korrekt ist. Wenn das tatsaechlich durch geht, dann muessten eben auch die von benoegen angesprochenen DVI auf HDMI Kabel betroffen sein.
      Und wie sieht es dann mit ensprechenden Adaptern aus die dann wahrscheinlich auf den Markt kommen wie z.B. Mini-DisplayPort auf HDMI weiblich ?

    1. Um durch HDCP gesicherten Content zu sehen, benoetigt man lediglich ein HDCP faehiges Endgeraet.

      Also zumindest nach meinem Wissenstand sind in einem HDMI Kabel keine Chips verbaut wie bsp. in einem Thunderbolt Kabel. Falls dem nicht so sein sollte, so klaert man mich bitte auf.

  1. Das ist so nicht ganz richtig. Adapter werden weiterhin verfügbar sein! Das ganze betrifft nur Kabel die auf der einen Seite Display Port und Auf der anderen HDMI Stecker haben.

  2. Soweit ich weiß soll nicht der Verkauf von Adaptern gestoppt werden, sondern lediglich direkte HDMI – miniDispolayport Kabel.
    Also sollte man sich entweder jetzt noch so ein Kabel kaufen oder danach zu der teureren Variante Adapter + HDMI male male Kabel greifen…

    Also mal keine Panik, so ganz scheint der Text nicht zu stimmen ;)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising