Tabletverkäufe machen Hersteller glücklich

ipad

Laut einer Studie der Marktforscher von IDC erfreut sich der Tabletmarkt bester Gesundheit.

Der IDC Report umfasst den Zeitraum von Januar bis März 2011, das zweite Quartal 2011 ist nicht berücksichtigt.

Wenn man bedenkt, dass allein Apple im besagtem zweiten Quartal mehr als die 7.2 Millionen Tablets des ersten Quartals verkauft hat, und auch andere Hersteller mittlerweile mit ihren Geräte auf den Markt gekommen sind, muss man sich keine Sorgen um den Tabletmarkt machen. [Jack Loftus/Jens-Ekkehard Bernerth]

[Fortune]

Tags :
  1. Ich find Tables immer noch sowas von extrem Nutzlos!

    Ich sehe auch so gut wie NIE leute mit nem iPad rumlaufen.

    Für das meiste gibt es das iPhone und wenn man mal ein größeres Dispaly braucht, gibts es Laptops oder MacBooks.

    So ein Tablet ist eine Mischung aus beiden…

    1. Also ich hab ein iPhone UND ein iPad. Das Tablet ist von der Gröse her einfach besser zum surfen als das kleine Display vom Handy. Früher musste ich immer den „Schlepp-Top“ starten – das entfällt seitdem. Klar, braucht man nicht so ein Tablet. Es ist meiner Meinung nach eher Luxus den man sich gönnen darf, aber selbstverständlich nicht muss.

  2. also ich möchte mein ipad nicht mehr missen. meinen laptop hat es mitlerweile komplett verdrängt und ehrlich gesagt, ich vermisse nichts, funktioniert einwandfrei und vorallem ist es schnell, praktisch und entspannend in der handhabung. hätte ich anfangs ehrlich gesagt auch nicht gedacht, mein erster kommentar war damals auch, das wäre was für meine oma ;) so kann man sich täuschen :)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising