Verkaufsstart für Asus Eee Pad Transformer

Asus-Eee-Pad-Transformer-440x381

Das von Asus zu Jahresanfang vorgestellte Eee Pad Transformer hat den deutschen Markt erreicht. Das Modell mit 16 GByte kostet 399 Euro, das mit 32 GByte ist für 499 Euro zu haben. Die Docking-Tastatur, die das Tablet zum Notebook transformiert, verkauft Asus für 149 Euro.

Das Dock bietet nicht nur eine Tastatur und zusätzliche Schnittstellen wie USB und Speicherkartenleser, sondern auch einen integrierten Akku. Der soll die Laufzeit des Tablets von 9,5 Stunden auf bis zu 16 Stunden schrauben.

[Mehr dazu bei ITespresso.de]

Tags :
  1. Das Gerät ist etwa gleichhoch wie das A500 von Acer, aber wirkt durch den dünnen Rand etwas flacher und ist gefühlt etwas leichter. Anschüsse besitzt es für Audioklinke, MicroSD, sowie den Dockingport für die Tastatur, das aber auch für das beiliegende USB-Kabel zur Verbindung mit dem PC, wie auch für den USB-Stromadapter genutzt werden kann.
    Die 3G-Version soll dann voraussictlich im August kommen.

  2. … und das Dock hat zwei USB-Anschlüsse sowie einen SD-Card-Slot.
    Es ist gleichzeitig ein idealer Ständer für das Tablet. Die Akku-Laufzeit liegt bei normaler Nutzung realistisch bei ca. 14 h, im Videobetrieb dürften es aber sehr viel weniger sein (geschätzte 6-7 h).
    Die Tastatur hat einen guten Druckpunkt, die Tasten könnten aber noch etwas enger beieinander liegen – so wird unnötig Platz verschenkt. Dank des integrierten Mauspads lässt sich das Tablett gut steuern (mit meinen dicken Fingern habe ich sonst schon mal Probleme, wenn ich zwischen zwei Wörter tippen will, um etwas einzufügen).
    Asus ist hier eine gute Mischung aus beiden Welten (Tablet + Notebook) gelungen.

    Gruß

    Mo

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising