Nintendo nutzt unerlaubt 3D-Patent eines ehemaligen Sony-Ingenieurs

Nintendo_3DS_Review

Ein ehemaliger Sony-Ingenieur hat Klage gegen Nintendo wegen unerlaubter Nutzung patentierter 3D-Technologie eingereicht. Es geht um 3D-Bildschirme, für die der Anwender keine Brille benötigt.

Beim stereoskopischen System werden zwei Bilder übereinander gelegt, eines für das rechte und eines für das linke Auge, wodurch der 3D-Effekt entsteht. Diese Idee hatte der Japaner Seijiro Tomita, der fast 30 Jahre bei Sony gearbeitet hat. Seit er 2002 in den Ruhestand ging, hat er über 70 Patente angemeldet, zu denen eben auch ein stereoskopisches 3D-System gehört. Nintendo nutzt dieses angeblich für die 3DS, ohne Lizenz-Abgaben an Seijiro zu zahlen. Das soll sich nun ändern: Eine entsprechende Klage inklusive der Forderung von Strafgebühren wegen der „wissentlichen und vorsätzlichen“ Patentverletzung wurde bereits eingereicht.

Tags :
  1. Komisch das Display vom 3DS ist doch von Sharp warum bekommen die keinen anschiss ? xD

    @Tyler die TVs nutzen 3d mit Brille ist ne andere Technik (3DS nutzt parallax barrier)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising