Radioaktivität mit dem iPhone messen

radiation

Ist es euch schon mal vorgekommen, dass ihr beim Einkaufen bestimmte Lebensmittel mal nach Radioaktivität testen wolltet und kein geeignetes Werkzeug parat hattet? Dies ist nun Geschichte, denn ihr braucht nicht mehr nach einem Geigerzähler zu suchen, sondern benötigt bloß euer iPhone.

Na so einfach ist es nun auch wieder nicht, denn das iPhone alleine kann ja nicht viel anstellen. Zusätzlich benötigt man nämlich noch den Smart Radiation Detector und die passende App dazu.

Dieser Detector ist eine kleine schwarze Box, die zur Messung der Beta- und Gammastrahlung keine Geiger-Müller-Röhre benutzt, sondern eine billige PIN-Photodiode. Die elektronische Schaltung ist so schlicht, dass die Box kaum größer ausfällt als eine übliche Streichholzschachtel.
Sie lässt sich dann an die Audio-Buchse des iPhones anschließen und kann zusammen mit der im App Store erhältlichen Software sofort benutzt werden.

Trotz der einfachen Herstellung ist der Detector in der Lage selbst die kleinsten Spuren von Strahlung zu erkennen und auf dem Gerät zu visualisieren. Die Macher des Smart Radiation Detectors sind der Meinung, dass jeder Mensch das Recht hat zu wissen, wie stark seine Umgebung verstrahlt ist. Diese Information sollte genauso leicht zugänglich sein wie die Außentemperatur oder das Wetter.

Der Preis des Detectors ist vorläufig auf ca. 50 US-Dollar angesetzt worden und die entsprechende App gibt es schon für 5 US-Dollar, wobei die Lite-Version kostenlos ist.
Wer außerdem Lust hat diesem Projekt finanziell zu helfen, kann sich bei Kickstarter mit einer Spende beteiligen. [Sam Biddle/Helene Gunin]

[via Kickstarter]

Tags :
  1. „Ist es euch schon mal vorgekommen, dass ihr beim Einkaufen bestimmte Lebensmittel mal nach Radioaktivität testen wolltet und kein geeignetes Werkzeug parat hattet?“

    Ohh jaaa, wie oft das schon vorgekommen ist :-D

  2. so ein schwachfug! Aktivität messen für Laien. Überall ist „Aktivität“, da alles strahlt, sogar wir Menschen.
    Und der Hybrid aus Blackberry und iPhone ist einfach zum Schreien! Wir nennen es iBerryPhone.

  3. Die elektronische Schaltung ist so schlicht, dass die Box kaum größer ausfällt als eine übliche Streichholzschachtel.

    ..wohl geanuso schlicht wie eine CPU, die auch in eine Streichholzschachtel passen würde…

  4. Gut dass das iPhone keine Dummheit messen und akustisch anzeigen kann, sonst hätten wir nen ziemlichen Lärm in den Fußgängerzonen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising