Kommt eine 24-Megapixel Sony NEX-7 für 850 Euro?

nx7

Wenn das Bild hier die neue Sony NEX-7 zeigen sollte, dann wäre das wirklich nicht schlecht. Das Gerücht, dass Sony eine spiegellose Systemkamera mit Wechselobjektiven für den Semiprofi bringt, hält sich hartnäckig.

Ob die Sony NEX-7 tatsächlich mit einem Sensor ausgestattet ist, der 24 Megapixel Auflösung erreicht? Die Gerüchteküche kocht. Sony hat so einen Sensor im Programm – im APS-C-Format.

Das Bild, das Sony Alpha Rumors zugespielt wurde, scheint zu bestätigen, dass die NEX-7 ähnlich aufwändig gemacht wird wie die Fuji X100. Vielleicht wird sie wirklich mit einem OLED-Sucher ausgerüstet. Und ein lichtstarkes Zeiss-Objektiv 24mm f/1,8 wäre natürlich sehr interessant für Aufnahmen bei wenig Licht. Nach Informationen von Sony Alpha Rumors soll die Kamera 1.200 US-Dollar (850 Euro) kosten. [Andrew Tarantola / Tim Kaufmann]

[Via Sony Alpha Rumors, Ubergizmo]

Tags :
  1. „Und ein lichtstarkes Zeiss-Objektiv 24mm f/1,8 wäre natürlich sehr interessant für Aufnahmen bei wenig Licht.“

    was hat dieser satz mit dem rest des artikels zu tun?
    er bezeiht sich schonmal nicht auf die fuji x100, weil diese ein 35mm objektiv hat.
    auch sonst kann ich keinen zusammenhang zwischen diesem satz und dem rest erkennen.
    schließlich kann man an jede kamera ein zeiss 24mm 1.8 anbringen.

    schreibt doch bitte jetzt unter jeden fotoartikel
    „Und ein lichtstarkes Zeiss-Objektiv 24mm f/1,8 wäre natürlich sehr interessant für Aufnahmen bei wenig Licht.“

    ich meine – niemand wird das verneinen. wer fragt da noch nach dem sinn.

    1. Die Fuji x100 hat ein Objektiv mit 23mm Brennweite, und ebenfalls einen APS-C Sensor, der Vergleich ist schon zulässig, denke ich. Der Bildwinkel entspricht 35mm Vollformat. Das ist das ewige Crop Missverständnis. Und ein 24mm mit 8 cm Baulänge ist kein Problem. Alle Marken, die Du aufgezählt hast haben ähnliche Baulängen im Programm. Gerade bei Digitalkameras werden im Weitwinkelbereich gerne telezentrische Konstruktionen gewählt, da dann der Winkel mit dem das Licht auf die äusseren Bereiche des Sensors trifft geringer ist, und somit die Vignetierung. Aber richtig ist schon, dass bei 8cm Baulänge der Vorteil des niedrigen Bajonet-Sensor Abstands zu nicht gemacht wird. Da brächte man ja auch noch einen Spiegelkasten dazwischen…

  2. Gebe kd“irgendwas“ recht, was mir aber komisch vorkommt ist der Preis, den halte ich für zu niedrig angesetzt, würde mich aber dennoch freuen. Noch ist es eine „Rumors“ News, mal sehen was letztendlich draus wird.

  3. Bin schon sehr gespannt auf die NEX7, das könnte eine Kamera werden die mich wunschlos glücklich machen wird. Besitze zur zeit die Lumix GH1, fast perfekte Kamera, mit integriertem Bildstabilisator und drahtlosen Blitzsteuerung wäre sie perfekt. Falls die NEX7 diese features besitzt, werde ich umsteigen.

  4. Allerdings finde ich 24 MPixel viel zu viel, 12 MP sind mehr als genug. Die Bilddateien werden nur unnötig groß, das Rauschen wird stärker und der Dynamikumfang nimmt ab. Beides verschlechtert sich quadratisch mit der Pixelgröße. Wird der Pixeldurchmesser halbiert, sinkt der Dynamikumfang auf ein Viertel des vorherigen Wertes.
    Aber leider ist Megapixelanzahl für viele immer noch DAS Kaufkriterium Nr.1
    Für mich sind die 24 MPixel der NEX7 einer der wenigen Gründe diese nicht zu kaufen.

  5. ein 24mm 1.8er mit 8cm baulänge ???
    wie soll das denn optisch funktionieren ? … das 16mm ist grade mal 2cm.
    leica weitwinkel sind auch keine 8cm und nikon, canon erst recht nicht.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising