Toshiba Thrive: Start mit Bugs

toshiba-thrive

Mit dem Tablet Thrive wollte Toshiba es besser machen als seinerzeit beim Folio 100, das mit mit vielen Bugs an den Start ging, doch geklappt hat das nicht. In den Support-Foren des Herstellers sammeln sich die unzufriedenen Kunden.

So soll sich das Thrive nicht nur hin und wieder spontan dazu entscheiden, einfach herunterzufahren, sondern auch Probleme beim Erwachen aus dem Ruhemodus haben. Teilweise lässt es sich nur per Reset-Knopf wieder erwecken, was den Verlust aller Einstellungen zur Folge hat. Dass das selbst bei jungfräulichen Systemen geschieht, auf denen der Besitzer noch keine einzige App installiert hat, ist besonders ärgerlich.

[Mehr dazu bei ITespresso.de]

Tags :
    1. Muss nicht von Apple sein, gibt auch durchaus brauchbare Android Geräte.

      Bei Toshiba hab ich das Gefühl das sie genauso wie Blackberry einfach mal was auf dem Markt werfen und hoffen das sie die Fehler irgendwie am Kunden ausgetestet und behoben bekommen. Aber wenn man sich die News mal so durchliest, dann sind da ja Katastrophale Fehler drin die sicher auch an der Hardware liegen. Warum verkauft man sowas? Damit vergrault man sich Kunden. Und sie haben nicht mal aus dem Ersten Tablet gelernt -.-

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising