Meine Lieblings-App: Instacast

instacast[1]

Ich als begeisterter Podcasthörer und überzeugter iTunes-Verachter war auf der Suche nach einer Möglichkeit, um mir immer die neusten Folgen meiner Lieblingspodcasts ohne lästiges Synchronisieren mit iTunes aufs iPhone zu übertragen. Dabei stieß ich auf die 1,59 Euro teure App Instacast.

Die App hat mich von Anfang an überzeugt. Sie bietet ein umfangreiches Verzeichnis deutscher und englischer Podcasts. Neue Folgen können direkt über die App heruntergeladen werden, genau wie ich es mir gewünscht habe. Angestoßene Downloads werden trotz iOS‘ eingeschränkten Multitaskingfunktionen auch nach dem Schließen der App im Hintergrund weitergeladen. Auch der integrierte Podcast-Player läuft problemlos im Hintergrund.

Standardfunktionen wie die Wiederaufnahme von pausierten Podcasts oder das hinzufügen von Podcasts über URLs sind gut umgesetzt. Die gesamte Usability und das Design der App ist praktisch durchdacht und dadurch einfach zu steuern.

Ich würde hier ja gerne noch eine Podcast-App für Android-User empfehlen, jedoch konnte ich im Market keine App finden, die Instacast auch nur annähernd das Wasser reichen könnte.

Klaus Deja, Gizmodo-Autor

Tags :
  1. Ich habe die App auch schon eine ganze Weile im Einsatz und bin der selben Meinung wie du. Die App hängt auf meinem iPhone 3GS manchmal beim Podcast von den Fanboys, da diese wirklich alle Funktionen (z.B. Kapitelmarken oder Coverart) nutzen, die so ein Podcast bieten kann.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising