7.500 $ für eine exklusive E-Mail-Adresse

elite750dumbasses[1]

Es soll ja Menschen geben, die reicher sind, als wir uns alle vorstellen können. So Leute, die auch Zahnstocher ohne mit der Wimper zu zucken mit einem 100 € Schein bezahlen. Aber selbst wenn man so reich ist, zeugt es von unglaublicher Blödheit, 7.500 $ für eine nichtmal sonderlich hübsche E-Mail-Adresse auszugeben.

Elite750 berechnet für einen E-Mail-Account einmalig 7.500 $ und monatlich eine „Servicepauschale“ in Höhe von 750 $. Die Anzahl der Accounts ist auf 750 Stück begrenzt, die auf verschiedene Länder aufgeteilt sind. Unter anderem für Deutschland und für die Schweiz sind keine Accounts mehr verfügbar. Ja ich weiß, es ist enttäuschend.

Vielleicht haben wir hier endlich mal ein originelles Statussymbol. Einen SUV fährt doch jeder.

Ich hoffe die ganze Sache ist fake. Ich möchte einfach nicht in einer Welt leben, in der Menschen die Schrott kaufen wie eine @Elite750-Adresse, reicher sind als ich. [Klaus Deja / Casey Chan]

[via Elite750UberGizmo]

Tags :
  1. So lange es Menschen gibt die für sowas zahlen wird es immer Menschen geben die sowas anbieten. Wer meint er könne es sich leisten soll er es doch machen, was ist daran falsch?
    Über Sinn, Zweck und Nutzen brauch und sollten wir hier nicht reden.
    Es gibt so viel für die reiche Gesellschaft wo das Prei/Leistungsverhältnis völlig verschoben ist. Aber mal ehrlich, wenn ich die Idee gehabt hätte und 750 Leute finden würde die mir das Geld zahlen, so what? Ich würd mich freuen und jeder andere hier auch.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising