Microsoft baut neues Antivirus-Forschungslabor

microsoft-windows-7-gold

Windows hat seit eh und je den Ruf, besonders anfällig für digitale Schädlinge zu sein. Sicherlich hat hierzu auch die hohe Verbreitung und Beliebtheit des Systems beigetragen. Jetzt will Microsoft den Kampf gegen Viren mit neuen Mitteln aufnehmen.

„Das neue Labor befindet sich mit dem Standort Unterschleißheim bei München sowohl zentral in Europa als auch strategisch günstig in der Nähe der Partner-Support-Zentren von Microsoft und ermöglicht dem Unternehmen, schnell auf Bedrohungen in Europa, dem Nahen und Mittleren Osten und Afrika zu reagieren“, so Vinny Gullotto, General Manager des Microsoft Malware Protection Centers (MMPC). Zu den Aufgaben des Labors wird auch die Überwachung des Sicherheitsbedrohungen zählen. Neben der hauseigenen Sicherheitssoftware „Microsoft Security Essentials“ sollen auch weitere Produkte, darunter der Internet Explorer, sowie verschiedene Web- und Enterprise-Dienste profitieren. [Jakob Ginzburg]

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising