Privatjets bald mit Touchscreensteuerung

pilot

Bald werden die Piloten von Privatjets keine alten Instrumente mehr benutzen sondern sich an ein modernes Touchscreen-Display gewöhnen müssen, das als Interface dienen wird.

Die US-Firma Rockwell Collins entwickelt gerade das erste Touchscreen-Display, das als Primäranzeige [Primary Flight Display (PFD)) in Privatjets und Turboprop-Maschinen eingesetzt werden soll. Damit können die Piloten Flugparameter ändern und den Kurs mit Gesten verändern.

Neben einem neuen Interface werden diese Displays auch sicherer sein als bisherige Anzeigen. Die Displays sollen nämlich im Blickfeld des Piloten montiert werden, so dass nicht mehr wie bisher der Blick gesenkt werden muss. Ähnlich wie bei einem GPS, das man an der Windschutzscheibe des Autos montiert.

Die FAA-Freigabe wird für 2013 erwartet und danach werden die Displays in Cockpits eingebaut. [Kelly Hodgkins / Andreas Donath]

[Via Rockwell Collins, GizMag]

YouTube Preview Image
Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising