Advertorial: HTC EVO 3D

htc-evo-3d-img

Spätestens seit dem Kassenschlager Avatar ist »3D« in aller Munde. Mit dem HTC Evo 3D kommt nun ein Smartphone, mit dem man dieses 3D-Erlebnis überall genießen kann - ganz ohne Brille. Egal ob Filme, Fotos oder Spiele – dank der dritten Dimension sieht man einfach mehr.

Hollywood zum Anfassen

Nicht nur mehr sehen, sondern auch mehr anfassen kann man zusätzlich beim EVO 3D Gewinnspiel von HTC. Wer schon immer mal nach Hollywood wollte, hat mit HTC jetzt die Chance, eine Reise zu gewinnen. Einfach eine Szene aus einem Hollywood-Klassiker nachstellen und das Video bei www.facebook.com/htcdach hochladen. Derjenige, dessen Clip die meisten Stimmen der Community erhält, gewinnt und fliegt für zehn Tage zu den Stars und Sternchen. Ob das Video per Smartphone, Digicam oder Camcorder aufgenommen wurde, spielt keine Rolle.

Alles ein bisschen besser

HTC setzt auf bewährtes Design und gute Verarbeitung und zeigt sich besonders beim Arbeitsspeicher und Akku spendabel. Als erstes europäisches Smartphone von HTC bietet das EVO 3D volle 1 GByte RAM. Mit 1730 mAh reicht der Akku für lange Videoabende. Ein Dual-Core-Prozessor mit 1,2 GHz, der brillante Clear-LCD-Bildschirm mit einer Auflösung von 960 x 540 Pixeln (qHD) und die Oberfläche HTC Sense sind weitere Highlights des Smartphones.

3D zum Mitnehmen

Der 3D-Effekt auf dem EVO 3D ist einfach nur cool. Spielt man das erste 3D-Spiel oder nimmt man das erste 3D-Video auf, erkennt man, wie eindimensional bisherige Smartphones sind. Damit man gleich losspielen kann, hat HTC drei 3D-Spiele-Vollversion vorinstalliert. Bei »Spider-Man: Total Mayhem« schwingt man in der Rolle des beliebten Superhelden durch die Wolkenkratzer New Yorks, stets auf der Suche nach Verbrechern und Gaunern. In »Need for Speed: Shift« absolviert man nervenaufreibende Kopf-an-Kopf-Rennen in spritzigen Karren und in »Die Sims 3« hegt und pflegt man sein Mini-Me.

Bei der Aufnahme von 3D-Videos sieht man die räumliche Tiefe besonders bei weit entfernten Objekten. Dank dem Button neben der Kamera-Taste lässt sich in Sekundenschnelle zwischen 2D- und 3D-Modus umschalten.

Design trifft Funktionalität

Beim EVO 3D verbindet HTC geschickt funktionales Design mit hochwertigen Materialien. Wie bei HTC-Smartphones üblich, wird der Bildschirm von einem robusten Aluminiumrahmen umgeben, der dem EVO 3D einen modernen und zugleich hochwertigen Eindruck verleiht. Außerdem wird der 3D-Bildschirm vor Stößen geschützt. Die Rückseite des Smartphones ist gummiert und weist eine Riffelung auf. Dadurch liegt das HTC EVO 3D sicher und angenehm in der Hand.

Multimedia auf höchstem Niveau

Wer das HTC EVO 3D hat, kann auf eine Multimedia-Anlage getrost verzichten. Das Smartphone bietet alles, um einen gelungenen Abend mit Freunden zu veranstalten. Dank SRS genießt man Musik in echtem Surround-Sound, per Equalizer passt man Songs den eigenen Wünschen in der Wiedergabe an. Über den neuen Dienst HTC Watch können, wie in einer digitalen Videothek, Filme gemietet und gekauft werden.

Demnächst wird das reichhaltige Sortiment mit 3D-Filmen erweitert werden. Diese lassen sich dann per optionalem HDMI-Adapter auf dem Fernseher wiedergeben.

HTC Sense und Business

Wie schon auf dem HTC Sensation ist auch auf dem HTC EVO 3D die neue Oberfläche HTC Sense installiert. Sie bietet neben coolen Animationen auch eine gigantische Sammlung an verschiedene Widgets, deren Sammlung mit Sense 3.0 nochmals erweitert wurde. Schon beim ersten Start ist das EVO 3D für den Business-Einsatz bestens gerüstet. HTC integriert als Betrachter für Dokumente die App Polaris Office. Dank personenbezogener Suche, die standardgemäß in HTC Sense zum Einsatz kommt, hat man alle wichtigen Kommunikationskanäle schnell zur Hand. Geschriebene E-Mails, SMS und geführte Anrufe werden übersichtlich und zentral den entsprechenden Kontakten zugeordnet dargestellt. Mühsames Suchen in mehreren Apps entfällt somit endgültig.

Fazit

HTC hat es wiedermal geschafft, ein großartiges Smartphone auf den Markt zu bringen, das vor technischen Raffinessen nur so strotzt. Der 3D-Effekt läutet die nächste Generation des multimedialen Erlebnisses ein und ist besonders bei Spielen eine echte Bereicherung. Es macht einfach Spaß, die wichtigsten Momente des Lebens in echtem 3D festzuhalten. Dank HTC Sense und der großen Auswahl an vorinstallierten Apps ist das EVO 3D schon »out of the box« für die alltäglichen Aufgaben bestens gerüstet.

Tags :
  1. „Dank SRS genießt man Musik in echtem Surround-Sound“ – Und ich Idiot wollte mir dafür acht Lautsprecher kaufen.

    Ich habe das DHD und kann als audiophiler Mensch sagen:
    SRS = :(
    DolbyMobile = :(
    HTC EQ: keine custom-presets (im Standardplayer)

    Sonst ist alles sehr zufriedenstellend. 3D find ich super.

  2. Könntet ihr in Zukunft Werbung als Werbung markieren?
    Ich habedie Behörden bereits alamiert, wenn ihr Pech habt seit ihr in spätestens einer Woche den Server los.

    1. Was können die Behörden dafür wenn du unfähig bist Produktvorstellungen von Werbung zu unterscheiden? Geh doch woanders spielen…

  3. die 3D Darstellung funktioniert nicht wirklich gut, auf dem display. Und das Menue Design ist auch nur halbherzig gestaltet. Gehäuse dagegen ist sehr gelungen. Aber ich glaube ich kaufe mir doch liber das iphone. Es ist noch zu früh für 3D. genau wie bei den 3D Fernsehern.

      1. ?? Wie meinen? IOS und Android sind ähnlich gut, nur ist Android etwas individueller nutzbar. Da mir aber bisher kein Androidhandy wirklich im Gesamtpaket gefallen hat, gehe ich halt zu apple.
        Nur weil Du keinen Porsche fährst und eggy heißt, verurteile ich Dich auch nicht. Geh woanders spielen.. Kleinkind.

    1. ich würd dich gerne zu einem kino abend mit meinem 3dtv einladen und dich überzeugen dass die technik da angekommen ist wo sie sollte

  4. …nimmt man das erste 3D-Video auf, erkennt man, wie eindimensional bisherige Smartphones sind.

    Zweidimensional! Eindimensional wären nur Striche.

    Und leider ist der Preis auch nicht ersichtlich.

  5. Ich hatte das Handy gestern in der Hand.
    Verarbeitung ist gelungen, aber der 3D Effekt konnte mich nicht überzeugen. Das Sense Menü wurde ja verändert um den 3D Effekt zu nutzen, aber einen wirklichen WOW-Effekt hat man nicht wirklich. Die 3D Kamera hat mich am allerwenigstens überzeugt. Wenn ich mir geschossene Bilder anschaue wirken schräge Kanten, als könnten sie etwas Anti Aliasing vertragen, also sehr treppenartig. Wenn ich das Handy etwas schwenke „springt“ das Bild irgendwie immer. Liegt wahrscheinlich an der Technik und ist aktuell ohne Brille nicht besser umsetzbar.
    Als Fazit heißt das aber wohl abwarten, bis die Technik ausgereift ist…

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising