Ein Haufen gescannter Katzen

thecatscan[1]

Die liebe zum Catcontent nimmt in der Netzwelt teils groteske Züge an. Es existiert ein Tumblelog, das ausschließlich gescannte Katzen sammelt.

Die pelzigen Werke sind dabei wirklich einzigartig. Die Flut an plauschigen Plüschärsche, Pfoten und Schwänzen will kein Ende nehmen. Ist das Kunst? Tierqälerei? Ein absurder Fetisch? Ich würde sagen, es ist Liebe.

Den Erstellern des Blogs wurde die ganze Sache mittlerweile wohl zu langweilig und so bringen sie selbst Ideen für neues Bildmaterial ein:

Scans of cats licking food directly off the scanner glass
Scans of cats chasing around a laser pointer you’re shining into the scanner
… any other wacky cat+scanner ideas you have (that aren’t animal cruelty, of course)

Der letzte Vorschlag hört sich an, als würde er gleichzeitig zur Erblindung bei Katze und Mensch führen und dabei noch den Scanner zerstören. Ich bin trotzdem auf das Ergebnis gespannt. [Klaus Deja / Sam Biddle]

[via The Cat ScanLaughing Squid]

Tags :
  1. Ich finde das schon sehr grenzwertig. Naja solang die armen Dinger nicht auf nen richtigen Kopierer gelegt werden, weil da könnten sie wahrscheinlich wirklich erblinden.

    Auf was für Ideen die Leute nur kommen … Wenn mir im Tierheim mal einer mit Laptop und Scanner entgegen kommt weiß ich jetzt ja wenigstens Bescheid :-D

  2. Ich will hoffen, dass da unterschieden wird in
    – gescannt über Flachbett
    – gescannt über Papiereinzug…

    xD Kermit

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising