Wenn die „Street Fighter“-Spiele doch nur wie dieses Stop-Motion-Video aussehen würden…

street fighter

Echte Kämpfe sind zerstörerisch und schmerzhaft. Und Videogame-Kämpfe sind normalerweise frustrierend schwierig. Darum müsst ihr euch diesen gelungenen Stop-Motion-basierten Kampf zwischen Ryu und Ken ansehen. Fühlt sich fast so an, wie einen Kick an den Kopf zu bekommen.

Der toll produzierte Streifen verwendet minimal Spezialeffekte, wurde mit einer wenig imposant klingenden Nikon D5100 gedreht und mit zwei Spielzeugfiguren in Szene gesetzt.

YouTube Preview Image

Und das Schönste: Am Ende sind Ken und Ryu Freunde. Wie schön. [Sam Biddle/Jens-Ekkehard Bernerth]

[reddit]

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising