Apple will auch den Verkauf des Motorola Xoom in Europa verhindern

Motorola-XOOM-66727773ab337799

Den Verkauf des Samsung Galaxy Tab 10.1 hat Apple bereits erfolgreich unterbunden, nun knöpft sich der iPad-Hersteller den nächsten Tablet-Konkurrenten vor: Motorola. Ebenfalls vor dem Landgericht Düsseldorf beruft man sich auf das geschützte iPad-Design, das vom Xoom verletzt werden soll.

Anders als das Galaxy Tab 10.1 wird das Motorola Xoom hierzulande allerdings bereits verkauft, müsste im Falle eines Apple-Erfolges also wieder aus dem Handel verschwinden.

[Mehr dazu bei ITespresso.de]

Tags :
  1. Richtig lächerlich wird es erst, wenn man sieht das Apple gar nicht das Design „erfunden“ hat. Das HP Slate wurde nämlich wenige Monate vor dem iPad der ERSTEN Generation präsentiert. Man kann zwar Apple nicht unterstellen, das die das Design geklaut haben, dazu war zeitlich einfach zu wenig Zeit. Es zeigt aber, das man kein iDevice als Inspiration braucht. Und ganz ehrlich, das Galaxy Tab und das Xoom ähneln eher dem Slate als dem iPad:
    http://www.blogcdn.com/www.engadget.com/media/2010/01/01-06-10slate2.jpg

  2. Anstatt sich dem freien Wettbewerb am offenen Markt der Tablets zu stellen, versucht Apple die Konkurrenten vom Markt auszuschließen.
    Anscheinend ist das Vertrauen in das eigene Produkt in Wirklichkeit nicht hoch und man weiss, dass es sich im offenen Wettbewerb nicht behaupten kann.

    Vieleicht zahlt es sich für iUser doch aus, sich die Android Tablets genauer anzusehen, denn da finden sich vielleicht Möglichkeiten, von denen sich Apple nicht „überwinden“ konnte sie den iPad-Kunden anzubieten.
    Den Vergleich zu haben ist sicher wichtig, denn anscheinend will das ja Apple aus lauter Angst um jeden Preis verhindern.

  3. Apple kriegt sie ALLE!
    Muhahahahaha

    Meine lieben Leute, wenn an der Sache nix dran wäre, würde Apple da auch nicht nachharken, das iPad is das beste verkaufte Tablet überhaupt! Die anderen können nicht mithalten. So ist das halt ;)

    Apple. <3

  4. Bin ich denn der einzige, der sich fragt, was man an einem „Bilderrahmen-Design“ schützen lassen kann? Da ist doch nur ein Rahmen und eine Glassfläche.

  5. nicht schlecht, zu denken dass man mit dem ersten erfolg eines bestimmten produktes gleich die ganze besagte produktklasse „patentieren“ lassen darf….

    seh ich i.wie auch so schaf :D

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising