Zwei Smartphones führen zum Fahrtverbot

textdrive815

Weil er während der Fahrt mit einem Handy SMS geschrieben und mit dem anderen telefoniert hat, hat ein Brite nun ein einjähriges Fahrverbot bekommen.

Der Kerl war mit rund 90 km/h mit seinem Vauxhall Tigra unterwegs, als ide Polizei ihn stoppte. Die Beamten warfen ihm vor, gleichzeitig telefoniert und SMS geschrieben und dabei mit den Füßen gelenkt zu haben. Bevor er den Polizisten antwortete, beendete der Brite erstmal sein Telefongespräch. Ein wenig geschickter Zug.

Nun muss er ein Jahr lang Zug fahren, außerdem eine Strafe in Höhe von knapp 200 Euro zahlen. [Kelly Hodgkins/Jens-Ekkehard Bernerth]

[BBC]

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising