Sony E-1000: PSP für unter 100 Euro

psp-e-1000

Sony hat kurz vor dem offiziellen Beginn der Gamescom in Köln angekündigt, eine sehr günstige Version der PlayStation Portable (PSP) auf den Markt zu bringen. Die mobile Spielekonsole hört zunächst auf den Codenamen E-1000 und soll 99 Euro kosten.

Verzichtet hat der Hersteller auf WLAN, so dass die PSP keine Verbindung ins Internet herstellen kann. Multiplayer-Spiele sind damit also nicht möglich. Dafür laufen aber die ganzen alten Spiele auf UMD (Universal Media Disc) und bestimmte Klassiker-Titel sollen als so genannte „Essentials“ für 10 Euro verkauft werden. Alternativ schließt man die E-1000 am Rechner an und kopiert die Spiele (vom PlayStation Store) auf diesem Wege direkt auf die Konsole.

Das Design hat der Hersteller ebenfalls leicht überarbeitet: Die Oberfläche ist jetzt etwas matter als bei den Vorgängern.

[via zdnet.com]

Tags :
  1. da der preis der psp mit wlan etwa bei 150 euro liegt und wahrscheinlich beim erscheinen der neuen konsole nochmalsbeträchtig fällt, seh ich keinen grund für dieses nischenprodukt.

  2. Da mittlerweile jeder ein iphone oder ähnliches hat, ist die psp eh ausgestorben.
    Sony hat seit der PS3 bei mir eh verschissen.
    Das war der größte Reinfall aller Zeiten.

    1. Spiele auf Iphone und co finde ich auch den grössten Reinfall… Leider sagt die Wirtschaft das Gegenteil. Ich überleg mir es eine mobile Konsole zu kaufen (obwohl ich PC Gamer bin). Da ich das Teil nur sehr selten nutze und mein Geld nicht soo locker sitzt währe die hier genau das richtige für mich. Für 50€ bzw hier 60CHF kann ich drei mal dick was essen gehen… (bzw sogar 6 mal) Es gibt durchaus eine Berechtigung für dieses Gerät (solange die Verarbeitung stimmt)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising