New York: Per App fürs Parken bezahlen

meter

Beamte in New York wollen einen neuen Dienst ausprobieren, der es Autofahrern erlaubt für das Parken in der Stadt per App oder SMS zu bezahlen. Dadurch kann man sich sicherlich viel Stress sparen. Das Pilotprojekt wird ein Jahr lang dauern und 300 Parkplätze in den Außenbezirken umfassen.

Alles, was man tun muss, ist sich zu registrieren und die App bietet dann eine Möglichkeit zum Bezahlen an. Die Parkzeit lässt sich dann beliebig einstellen, ohne jegliches Zeitlimit.

Wenn diese angegebene Zeit sich dem Ende nähert, schickt die App eine Nachricht an den Fahrer mit der Frage, ob er mehr bezahlen möchte. Die Handhabung ist wie man sieht sehr einfach und zuvorkommend. Vor allem für all diejenigen, die nie das passende Kleingeld parat haben und nicht ewig in der Schlange vor dem Parkautomat stehen wollen.

Die Strafzettel fürs Parken kann man dann wohl vergessen. Und die Technologie hat genug Potential für weitere Apps dieser Art. [Kwame Opam/Helene Gunin]

[via NY Post]

Tags :
  1. Wow! Die Amis sind uns echt um Jahre voraus. Wann werden wir wohl irgendwann mal auf so bahnbrechende Ideen kommen und Apps wie SmartParking haben? Ooops, haben wir ja schon lange… ;-)

  2. Will jetzt wirklich nicht den Klugscheißer machen… aber Parkplätze per SMS zu bezahlen ist ja nun wirklich ein alter Hut, der schon lange in D praktiziert wird…

  3. Ich nutze schon seit 8 Jahren Handy-Parking… Und das läuft per App, Internet, 0800-nummer und SMS. Das geht mittlerweile in so ziemlich allen Städten.

    Wie wärs einfach die deutschen Angebote mal hier vorzustellen? Ich glaube so was ist 1000mal interessanter als die NY-News.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising