Android-Nutzer verwenden weniger Apps

androidappnielsenstattt

Android-Nutzer verbringen täglich eine Stunde mit ihrem Smartphone, davon 2/3 mit ihren Apps, so eine Nielsen-Studie. Auffälligerweise konzentriert sich die Nutzung aber auf vergleichsweise wenige Apps.

Laut Nielsen vereinen die Top 10 Apps 43 Prozent der Gesamtnutzungsdauer auf sich. Betrachtet man die Top 50, dann sind es 61 Prozent. Um Nielsen zu ziteren: „Bedenkt man, dass es über 250.000 Android-Apps gibt, dann heißt das, dass sich 249.950+ Apps 39 Prozent der Aufmerksamkeit der Android-Nutzer teilen.“

Anders ausgedrückt: Nielsen hat herausgefunden, dass die Leute Apps verwenden, die etwas taugen und die Apps ignorieren, die Schrott sind. Und dann haben sie das sehr kompliziert aufgeschrieben und ein paar nette Bildchen dazu gemalt. [Casey Chan / Tim Kaufmann]

[Via Nielsen]

Tags :
  1. liegt wohl eher daran dass vor allem daran dass die ersten Android handys keinen platz für mehr als ein paar Apps haben, bestes beispiel das Motorola milestone :P das mit google maps etc schnell voll,…

  2. So einfach ist das nicht. Wenn nicht sogar ziemlich falsch.
    Erstens ist es nicht erstaunlich dass man sich zu 43% immer mit den gleichen zehn Apps beschäftigt. 10 sind nicht wenig (und 43 nicht viel und selbst wenn, vielleicht beschäftigen sich manche extremst viel mit ihren Smartphones was wiederum bedeutet dass prozentuale Angaben nicht wirklich aussagefähig sind).

    Nur ist der Haken an der Sache dass diese Apps bei jedem Nutzer andere sind!. Daher ist es extremst bullshitiös daraus irgendwelche Aussagen über den Market herzuleiten, abgeshen davon dass die Aussage mit den 249.950+ Apps sowieso Blödsinn ist auch wenn man das tun wollte.

    1. Du hast das falsch verstanden. Gemeint sind nicht die Top10 oder 50 eines Individuums, sondern die Top10 bzw. 50 aus dem Android Market.

      Die Tatsache, dass 50 Apps 2/3 der Nutzungsdauer ausmachen, zeigt mal eindrucksvoll wie sinnlos doch eigentlich Plattformen mit 100.000+ Apps sind. 95% aller Apps auf allen Plattformen sind nunmal einfach Schrott…

  3. ich finde den andoroid markt eh schrott wie bekommt man die apps denn nur mit kreditkarte ich weiss e echt nicht sagt es mir bitte und wenn es nur mit kreditkarte geht hat eh kaum ein junger android nutzer apps die was kosten und NUR schrott sind also lite oder gratis billig apps

    1. jaja die ominösen Kreditkarten. Nur wenn Vollmond herrscht zugleich Weihnachten ist darf ein ausgewählter Personenkreis diese perfiden Wunderdinger bekommen. Der Rest hat Pech gehabt.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising