Mein Lieblingsspiel: TrackMania United Forever

Trackmania

Wenn ich als Redakteur Zeit habe, spiele ich auch am PC. Da ich Autorennen liebe, bin ich bei TrackMania United Forever (TMUF) hängen geblieben. Hierbei handelt es sich um keine reine Rennsimulation, aber der Spielwitz bei TMUF ist anderes als zum Beispiel bei Need 4 Speed World oder F1 Racing.

TMUF ist ein Online-Racing-Game, das auch im Offline-Modus spielbar ist. Hier sind jedoch nur die vorgefertigten Strecken spielbar und die, die man selbst im Editor entworfen hat. Im Online-Modus hat man zig tausende Strecken zur Auswahl, die man – bei bei besseren Weltranglistenrang – kostenlos spielen kann.

Das Spiel TMUF bietet neben dem klassischen Zeitfahren – der schnellste gewinnt – noch Turnier- und Teamrennen an. Hier gewinnt man Punkte, wenn man das Turnier oder das Team in mehreren Runden das Ziel als Erster erreicht hat. Diese Spielmodis fahre ich jedoch nicht. Ich fahre meist Stunts, wobei es hierbei nicht ums Ankommen geht, sondern um Springen, Drehen und sicheres Landen. Je besser der Sprung war, desto mehr Punkte gibt es. Wer nach Ablauf der Spielrunde die meisten Punkte ersprungen hat, gewinnt diese Runde.

Hin und wieder fahre ich auch einfach nur Zeitrennen, wobei das Ankommen als Erster die meisten Punkte gibt. In einem vordefinierten Zeitfenster darf man sooft die Strecke befahren, wie man will. Nur das beste Ergebnis zählt am Schluss der Runde. Dann gibt es Punkte. Schlägt man bessere Spieler gibt es mehr Punkte, als bei schwächeren Mitspielern. Je mehr Punkte man hat, desto besser steht man in der weltweiten Liste dar. Neueinsteiger haben nach den ersten Rennen meist einen Weltranglistenplatz von über 10 Millionen, denn so viele Spieler haben sich mittlerweile bei TMUF angemeldet. Neben dem Weltranglistenplatz werden auch Listen fürs Land, Region und Stadt angelegt. Mein derzeitiger Rang in Deutschland liegt bei ~ 2500, in Bayern bei 306 und in München liege ich auf Platz 127. Ich war auch mal besser, aber derzeit habe ich nicht soviel Zeit zum Spielen. Je besser das eigene Ranking ist, desto mehr Server und somit Strecken können gefahren werden.
Neben dem Ranking gibt es innerhalb des Spieles auch eine eigene Währung, die Coppers. Um seinen Kontostand aufzubessern, muss auf einem Server Rennen fahren – hierbei spielt es keine Rolle ob Zeitrennen, Turniere oder Stunts – und gewinnen. In der Regel gibt es pro Sieg 20 – 25 Coppers, die man zum Beispiel für neue Autos, Strecken oder Zubehör ausgeben kann.

Der Clou mit den neuen Autos ist, dass alle Autos, egal wie groß oder klein sie sind, das gleiche Fahrverhalten haben. So hat keiner der Spieler ein langsames oder schnelleres Auto, so wie es bei anderen Rennspielen üblich ist. Das menschliche Gehirn interpretiert jedoch einen LKW oder einen Panzer als schweres Auto und man fährt automatisch anders. Die Anzahl der Customer-Cars ist gewaltig und wächst ständig. Im TrackMania-Carpark (www.trackmania-carpark.com) gibt es Autos (sogenannte Skins) zum kostenlosen herunterladen, Custom-Cars von Mitspielern kosten meist zwischen 100 und 500 Coppers. Man kann auch Coppers spenden oder im Spiel als Siegesprämie aussetzen, aber nur wer die Herausforderung annimmt, bekommt beim Sieg die ausgesetzte Prämie.

TrackMania Nation, der kleine Bruder ist kostenlos. TMUF wird derzeit bei Amazon unter 10 Euro angeboten, was für diesen Spielklassiker gerechtfertigt ist. Der Spielspaß bei diesem Game fasziniert mich schon seit 6 Jahren. Es wird nie langweilig, denn ständig kommen neue Levels, Mitspieler und Customer-Cars hinzu.
Wird bei TrackMania nur innerhalb eines Stadions gefahren, sind bei TMNF dem Designer einer Strecke fast keine Grenzen gesetzt. Im Spieleigenem Editor lassen sich Stecken erstellen und individuell anpassen. Hier stehen als Grundelemente Island, Desert, Bay oder Stadion zur Auswahl. Aber auch eigene Skins wie Schnee oder Legosteine sind machbar. Auch das Wetter ist individuell einstellbar: mal Sonnenschein, Regen oder Schnee lassen sich auch innerhalb der Levels kombinieren. Auch an der Gravitation, also die Anziehungskraft, lässt sich einiges drehen. Je schwächer diese ist, desto schwieriger wird es zum Beispiel in Kurven oder bei Stunts.
Wer jetzt Geschmack bekommen hat, sollte sich die kostenlose Version von TrackMania einmal herunterladen. Oder gleich zu 10 Euro billigen Version von TrackMania United Forever greifen. Viel Spaß, vielleicht sieht man sich mal in einen der tausenden Levels.

Siggy Mörsch ist Hardware-Tester und Redakteur bei ITespresso und Gizmodo Deutschland.

Tags :
  1. o.O?
    Ich spiel Trackmania seit der betaphase :)
    (erst unter XP,später Vista,aktuell Win7)
    ..und „Abstürze“ hab ich noch nie erlebt ..

  2. Auch ich spiele Trackmania United Forever (die Kaufversion), auf Win 7 64 bit ohne jegliche Probleme. (Habe davor auch testweise TM Nations Forever gespielt (kostenlos) und auch hier lief alles bestens)

  3. Der Qualität deiner Beiträge ist zu entnehmen, dass du sehr viel Zeit hast. Solch einen hingeschmierten Dreck habe ich selten gelesen!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising