Firefox 6: Winziger Kuchen statt riesiger Glückwunschtorte

firefox-cupcake

Firefox 4, Firefox 5, Firefox 6 – so wie die Entwickler derzeit eine neue Firefox-Version nach der anderen raushauen, kommt das Internet-Explorer-Team von Microsoft mit dem Kuchenbacken gar nicht hinterher. Das hat nun Konsequenzen.

Es war schon zu einer schönen Tradition geworden: Seit dem Release von Firefox 2 im Oktober 2006 gab es von Microsoft jedes Mal einen leckeren Kuchen, wenn eine neue große Browser-Version veröffentlicht wurde. Die Entwickler aus Redmond wollten der anderen Seite trotz aller Konkurrenz immer wieder gratulieren.

Doch zwischen Firefox 4 und Firefox 6 lagen weniger als fünf Monate (zum Vergleich: zwischen Firefox 2 und 4 lagen fast viereinhalb Jahre). Jedes Mal eine riesige Torte backen, nur weil Mozilla jeden Monat die Versionsnummer um 1 erhöht? Das war Microsoft dann wohl doch zu viel und deswegen gab es zum Firefox 6 nur einen kleinen Cupcake (s. Foto).

Wollen die Firefox-Entwickler wieder einen großen Kuchen haben, müssen Sie sich mit dem Release-Zyklus wohl etwas zurückhalten. Das würde nicht nur Microsoft freuen, sondern auch viele Anwender. Denn mit den schnellen Versionssprüngen ist Mozilla auch in die Kritik geraten.

[via derstandard.atflickr.com]

Tags :
  1. Die waren zwischen 4 und 6 so schnell weil se Hunger hatten!!!! Jetzt wird mir alles klar!
    … wenn der Feuerfuchs zur Naschkatze wird, geil!

    Cheerio

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising