HP tötet das Pre 3 in Amerika

pre3-front-closed2

Gnadenlos befreit sich HP von jeglichen webOS-Geräten. In Amerika setzt das Unternehmen sogar beim neuen Smartphone Pre 3 die Axt an.

Dementsprechend wird das Pre3 nicht in Amerika auf den Markt kommen. In Deutschland ist es Berichten zufolge bereits ausverkauft, hier wurde es für 79 Euro verramscht.

Glück könnten Käufer noch in Frankreich und Großbritannien haben, doch auch hier könnte es demnächst schon „ausverkauft“ heißen. [Kwame Opam/Jens-Ekkehard Bernerth]

[PC Mag]

Tags :
  1. Der Reporter ist einfach ein Witz, der schreibt immer so einen Mist. Vielleicht gibt es bei der Bild noch einen freien Job.

    HP plant bisher nur die Hardware einzustellen und nicht die Software! Die Software an sich soll weiterentwickelt werden und evtl. lizensiert oder verkauft werden.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising