WebOS könnte eine Zukunft haben

whatanblur_01

All Things D hat ein Interview mit webOS-Honcho Stephen DeWitt geführt, der dem Betriebssystem noch nicht den Totenschein ausstellen will. Fragt sich nur, was genau die Zukunft sein soll ohne Touchpad und Smartphones.

Nach Meinung von DeWitt weiß HP ganz genau, wo webOS eingesetzt werden soll: Bei Druckern und PCs, selbst wenn es noch nicht ganz klar ist, ob webOS lizenziert wird oder einen Hardware-Partner findet.

Bei den PCs wird es eine Art „webOS-auf-Windows“ werden, wobei nicht vergessen werden darf, dass HP derzeit versucht, seine PC-Sparte abzustoßen.

Dennoch plant HP Updates für das Veer und Touchpad. Stellt sich bloß die Frage, für wie lange noch. [Brian Barrett/Jens-Ekkehard Bernerth]

Tags :
  1. Ich glaube, das Touchpad hat Zukunft. Und es ist eigentlich doch ganz geschickt eingefädelt, dass man das Pad für so einen Preis rausgeschleudert hat, denn nun hat sich der Anteil aller OS-Nutzer für webOS um ein paar Tausende (gibt’s überhaupt ne Zahl???) schlagartig erhöht. Vielleicht steigt die Nachfrage und die Pads gewinnen mehr an Beliebtheit, wenn die Leute sehen, dass es auch was taugt, denn hardwaremäßig sollten die ja ein vergleichbares iPad in die Tasche stecken können, allein schon wegen der RAMs. Ich hab mir auch welche bestellt, weil sie ja auch einiges bieten. Die Nachfrage nach Apps wird jetzt sowieso steigen. Da können sich denke ich wie bei Apple anfangs die Delevoper wieder ne goldene Nase verdienen.

    Da werden viele Privatnutzer doch sagen: „Also Devs, haut rein in die Tasten und ich geb euch mein Geld“

    Ich muss sagen, ich bin auch ein von Apple gebrandeter Fanboy, aber irgendwie gönn ich HP für die Aktion, dass sie es mit dem Pad doch noch irgendwie schaffen. Schade…

  2. Na aber Hallo,
    wie man sieht kann man auch etwas mit Absicht zerstören!
    ich verstehe das nciht. jeder der mal mit WebOS gearbeitet hat muss doch eingestehen das es sehr viel potential hat und vieles was bei Android und Wm nicht durchdacht ist , wurde bei webOS konsequent bis zum Schluß durchdesignt.
    Warum will man es denn dann in den Katakomben verschwinden lassen, oder als Windows Aufsatz bringen? Das ist doch völliger Quatsch sowas!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising