Facebook gibt Euch mehr Kontrolle über Eure Daten

facebook-freigabe-einstellungen

Keine Ahnung, ob es die häufige Kritik an den Datenschutzeinstellungen war oder der neue Konkurrent Google+, der vielfach für seine Circles gelobt wurde, aber Facebook macht die Einstellungen zur Freigabe von Daten nun einfacher zugänglich.

Musste man sich bisher recht tief in die Facebook-Einstellungen bemühen, um festzulegen, wer welche der eigenen Daten sehen darf, so holt Facebook diese Einstellungen nun weiter an die Oberfläche. Direkt im Profil lässt sich festlegen, ob die einzelnen Angaben für die Allgemeinheit oder nur für Freunde oder nur ausgewählte Freunde sichtbar sind. Ebenso kann man dies wie bei Google+ beim Absetzen von Status-Updates und beim Hochladen neuer Fotos festlegen. Wer wissen will, wie seine Facebook-Seite für andere Nutzer aussieht und welche Informationen diese zu Gesicht bekommen, kann das mit der neuen Funktion „View Profile as…“ überprüfen.

Künftig können sich nicht mehr nur Freunde in Fotos taggen, sondern jeder Nutzer kann andere taggen. Der getaggte Nutzer muss dies dann aber noch bestätigen.

Die neuen Einstellmöglichkeiten will Facebook in den nächsten Tagen schrittweise für seine Nutzer freischalten.

[via Facebook, ITespresso.de]

Tags :
  1. Die Funktion, sein eigenes Profil mit den Augen anderer User zu sehen, um die Privatsphäreneinstellungen zu prüfen, gibt es schon lange. Das sollte doch das „view profile as…“ sein! Oder?

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising