Webapp analysiert die Emotionen in Fotogalerien

Emotional Breakdown

Sind die Menschen auf Fotos eher wütend oder glücklich, schauen sie überrascht oder traurig? The Emotional Breakdown macht es sich zur Aufgabe, die Emotionen zu analysieren, die in einer Fotogalerie stecken. Die Ergebnisse werden als Kuchendiagramm graphisch aufbereitet.

 The Emotional Breakdown kombiniert dabei die Technologie des Gesichtserkennungsdienstes Face.com mit der Google Charts-API. Standardmäßig untersucht der Dienst die Fotos, die im täglich wechselnden Fotoblog „24 hours“ der britischen Zeitung „The Guardian“ gepostet werden, doch man kann auch eigene Webseiten eintragen. Wer wissen will, ob die Gäste sich auf der letzten Party wirklich amüsiert haben, kann sich neben der eigenen Einschätzung also auch Hilfe aus dem Web holen.

[via Mashable ; The Emotional Breakdown]

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising