Versorgungsraumschiff für die Internationale Raumstation abgestürzt

progressfail

Ein unbemanntes russisches Versorgungsraumschiff, das eigentlich zur ISS unterwegs sein sollte, ist zurück auf der Erde. Es ist mit 3 Tonnen Ladung abgestürzt.

Nach 325 Sekunden schaltete sich plötzlich eine Raketenstufe der Sojus-U Rakete ab und der Progress M-12M-Transporter stürzte ab. Er schlug irgendwo in Russland auf.

Der Unfall hat sich zu einer sehr ungünstigen Zeit ereignet. Das Spaceshuttle ist bekanntlicherweise eingemottet worden und die privat finanzierten Versorgungsflüge mit SpaceX sind noch nicht so weit.

Außerdem muss die Crew an Bord der ISS nun länger als erwartet dort bleiben. Eigentlich sollte die Ersatzcrew am 22. September ankommen, aber vermutlich wird der Unfall so schnell nicht aufgeklärt werden können. Und das wäre sehr wichtig, weil sie auch mit dieser Rakete dorthin fliegen sollen. [Mat Honan / Andreas Donath]

[Via BBC, Steve Silberman, Bild: NASA]

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising