NASA will HD-Stream vom Mars möglich machen

HiRISE Mars

Derzeit dauert es etwa 90 Minuten, bis ein Bild des Mars Reconnaissance Orbiter, ein Salletit welcher seit 2006 den Planeten Mars umkreist, auf der Erde ankommt. Grund ist die derzeit auf 6 Mbps begrenzte Übertragungsrate des Satelliten. Die amerikanische Raumfahrtbehörde NASA will nun in einem dreijährigen Projekt einen Weg testen, um diesen Vorgang erheblich zu beschleunigen. Mittels einer Technik namens lasercom.

Versuche zur Datenübertragung durch Licht sind nichts Neues. Das neue Kommunikationssystem lasercom – Laser Communication System – soll höhere Transferraten zur Erde ermöglichen und sich gleichzeitig nicht in Größe, Gewicht und Energiebedarf vom alten System unterscheiden. Es seien aber auch viel kleinere Systeme, geeignet für sogenannte Nanosatelliten, realisierbar. Es gab bereits Tests und Versuche zu einer lasergestützten Datenübertragung für Satelliten, doch mit einem 175-Millionen-Dollar-Budget und einer Laufzeit von drei Jahren ist es der bisher größte Versuch der NASA, die Brücke zu fernen Planeten zu verkürzen. Durch die um bis zu 100-fach erhöhte Datenübertragungsrate wären auch HD-Streams von Satelliten nicht länger ein Ding der Unmöglichkeit. Die Verzögerung würde dabei nur wenige Minuten betragen. Auch andere Instrumente, welche eine große Datenmenge generieren, würden von dem neuen System profitieren.

In den bald anlaufenden Tests soll nun die Auswirkung von Wetter und anderen Faktoren, wie etwa der Wechsel zwischen verschiedenen Empfängerstationen, eruiert werden. Sollten sich diese Tests als erfolgreich herausstellen, könnten wir bald einen (quasi) Livestream der Mars-Oberfläche sehen. Wie spannend dieser ist, sei an dieser Stelle dahingestellt.

[via geek.com, NASA]

Tags :
  1. Ich würde die Technik gerne sehen die es schafft vom Mars Bilder in unter 14 min zur Erde zu schicken, ich glaube daran wären auch noch mehr Leute interessiert.

    1. Ich habe noch ein Bild aus der Pressemitteilung, welches sich auf den Aufbau in einem Satelliten bezieht, angehängt. Leider ist es nur sehr rudimentär. Die Pressemitteilung gibt leider keine genaueren Informationen preis und auch sonst gibt es nur ältere Dokumente bezüglich Lasercom: Siehe hier.

    2. Ich bin mir nicht sicher, aber mehr als 110 Millionen km ist der Mars doch nie von der Erde entfernt?
      Für diese Strecke braucht das Licht keine 6,2 Minuten und dass ist wie gesagt die maximale Entfernung… Bei kleinen Entfernungen (56 Millionen km) sogar nur 3,2 Minuten.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising