Läufer ehrt Steve Jobs mit einem 21-Kilometer-Lauf

apple-run-tokyo

Fitness-Fanatiker Joseph Tame ist ein leidenschaftlicher Läufer, wie seine letzte Leistung eindrucksvoll belegt. Doch ist er auch ein Fan von Steve Jobs, weshalb er dem scheidenden Apple-CEO einen besonderen Tribut brachte.

Mit Hilfe der Runkeeper App, GPS und iRun erstelle Tame eine Runde, die am Ende die Form von Apples Logo war. Netter Nebeneffekt: Die Aussparung von Apples Logo entsprach in dem Lauf dem berühmten Imperial Palace in Tokyo. [Jack Loftus/Jens-Ekkehard Bernerth]

[CNET]

Tags :
  1. So einen Schwachsinn kann auch nur einem gehirngewaschenen Appeljünger einfallen. Da soll nochmal einer sagen das Appel keine Sekte ist.

    1. Tja, Du sitzt mit Deinen 150 Kilo wahrscheinlich nur vor dem PC und würdest bei einem 21 Kilometerlauf sterben. Aber Wayne…

    2. So einen Schwachsinn kann auch nur einem gehirngewaschenen Appeljünger einfallen. Da soll nochmal einer sagen das Appel keine Sekte ist.

      -> WORD!

      Überteuerter, gehypter lifestyle Schrott für Menschen ohne Profil. ;-)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising