Eiförmige Sauerstoff-Zelle brütet Tennis-Champions aus

pod

Profi-Tennisspieler Novak Djokovic hat momentan einen ziemlichen Lauf. Er hat dieses Jahr schon zwei große Turniere gewonnen und bislang nur zwei Spiele verloren. Seinen Erfolg führt er auch auf seine Sauerstoff-Zelle zurück, in der er regelmäßig Zeit verbringt.

Dem Wall Street Journal zufolge simuliert die eiförmige Kammer die Druckverhältnisse in Höhenlagen und kann dadurch Blutkreislauf, Reaktionszeiten, Ausdauer und Kraft verbessern sowie die Zahl der roten Blutkörperchen erhöhen.

„Der vom kalifornischen Unternehmen CVAC Systems hergestellte CVAC Pod wurde bislang von keinem Sportverband verboten. Es ist eines von bislang 20 Geräten weltweit. Anders als die im Trend liegenden, rund 5.000 Dollar teuren Hochdruckkammern, die viele Athleten nutzen, um das Blut mit Sauerstoff anzureichern und Heilungsprozesse zu beschleunigen, verfolgt das CVAC einen deutlich aufwändigeren Ansatz. Es nutzt computergesteuerte Ventile und eine Vakuumpumpe, um Höhenlagen zu simulieren und die Muskulatur des Athleten zyklisch zu komprimieren.“

Auf seiner Website schreibt CVAC, dass sich das 75.000 Dollar teure Gerät auch zu wissenschaftlichen Zwecken, in der Medizin und zur Steigerung des allgemeinen Wohlbefindens einsetzen lässt. Djokovic behauptet, dass der Pod ihm helfe, sich rascher von Spielen zu erholen. Einige Experten sind da skeptisch und gehen eher davon aus, dass Djokovics mentale Einstellung und Ernährung eine größere Rolle spielen würden. [Adrian Covert / Tim Kaufmann]

[Via WSJ, CVAC]

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising