Hey Mann, wo ist mein Hund?

0829_dogwalk_640

Die Zeiten panischen Herumsuchens und lauthalsen Schreiens sind vorbei: Pet Check Technology bietet eine einfache Lösung für verloren gegangene Hunde an, die weder teure Halsbänder noch das Verpflanzen eines Mikrochips voraussetzt.

Der Service verwendet QR-Codes und ein iOS- oder Android-Gerät. Dann wird der einzigartige QR-Code des Hundes gescannt und mittels der App kann dann in Echtzeit mittels GPS überwacht werden, wo sich der Wauzi gerade aufhält.

Auch praktisch, wenn eine Gassigehhilfe auf deren Engagement überprüft werden soll. [Roberto Baldwin/Jens-Ekkehard Bernerth]

Pet Check Technology via CNET]

Tags :
    1. Also meiner Meinung nach ist der ganze Artikel ein Übersetzungsfehler…. Das ist nicht dazu da um verloren gegangene Hunde zu finden, sondern das ist für Leute, die für Geld mit deinen Hunden gassi gehen. Diese melden sich dort an und können dann vom Kunden getracked werden. Halt ein Service für Hundesitter um den Endkunden eine überprüfung zu ermöglichen.

  1. Also wenn ich mir den englischen Text auf CNET durchlese kommt etwas ganz anderes heraus. Das zum Gassi gehen engagierte Individuum scannt mit seinem iOS oder Android Handy einen QR Code, der Auftraggeber des Gassigehers wird per Mail informiert und kann den Gassi Weg verfolgen. Am Ende des Gassi gehens scannt der Gassi geher den QR Code nochmal und der Spuk ist vorbei. Ganz einfach. So kann der Gassi Auftraggeber den Weg und die Gassi geh Zeit nachvollziehen.

    Alles andere macht auch keinen sinn. Oder kann euer Hund mit einem Galaxy S QR Codes im Wald scannen? ;-)

  2. Wieder ein herausstechender Beitrag der deutschen Gizmodo Ausgabe.
    Frag mich in letzter Zeit wieso ich das deutsche Gizmodo überhaupt noch abboniert habe, wenn ich erst im englischen nachschauen muss worüber der Artikel tatsächlich geht.
    Abgesehen von so Fail Hetzartikeln wie der Samsung/Android Bash neulich.
    Qualitativ wirklich unter aller Sau.
    Lest ihr die Comments eurer (noch) Leser überhaupt?

  3. Mein letzter Kommentar hier da das Niveau von gizmodo.de nun leider unter den Teppich gerutscht ist. Es war in den letzten Monaten schon schwer noch gute Beitraege ausfindig zu machen aber wenn nicht mal mehr die genannten Fakten stimmen bzw. gegenueber dem Original etwas komplett anderes widergeben dann stimmt irgendetwas bei Gizmodo nicht.
    Tschuess!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising