Apple verkauft wieder Final Cut Studio

finalcutstudio91

Apples Videoschnittsuite Final Cut Pro X erfreute sich nicht allzugroßer Beliebtheit bei den Apple-Fanboys und -girls. Das ist jedoch nicht der Grund, warum die Vorgängerversion Final Cut Studio wieder verkauft wird.

Denn anstelle von Kundenbesänftigung will Apple viel mehr seine Lager leerräumen. Ganz einfach. Trotzdem kostet die Software 1000 US-Dollar. Ob sie auch in Deutschland angeboten wird oder nur in den Staaten mittels Telefonbestellung, ist nicht bekannt.

[Kelly Hodgkins/Jens-Ekkehard Bernerth]

[MacRumors]

Tags :
  1. also man kann bei sehr vielen produkten das wort „fanboy“ benutzen, aber ich glaube in dem bereich trifft es wohl kaum auf die user zu.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising